Grosse Kochkunst!

09.03.2010


Heute Abend mache ich es mir wieder gemütlich vor der TV-Kochsendung 'Das perfekte Dinner'.
Es ist wohl mein ausgeprägter Hang zum Voyeurismus, der mich so gern in die Kochtöpfe mir völlig fremder Menschen schauen lässt. Aber auch empathisch mitgehen lässt bei den Missgeschicken vor laufender Kamera wie verletzte Finger, versalzene Gerichte oder zu Leder gegartes Fleisch.
Als Vorbild aller heutigen Fernsehkochsendungen gilt übrigens Julia Child.
Sie machte Furore als Fernsehköchin und war in den USA ein Star.
Im letzten Jahr lief im Kino ein Film über sie mit Meryl Streep in der Hauptrolle.
Eigentlich ist Frau Streep sonst nicht so mein Fall.
Aber dieses Mal überzeugte und begeisterte sie mich mit ihrer Ausstrahlung, und wie sie die kuriose, hohe Stimme von Julia Child nachahmte, war eine Meisterleistung.

PS. Übrigens: Seit diesem Video mit der Original-Julia Child verklopfe ich nicht mehr ein paar schlichte Eier zu Rühreiern. Sondern ich bereite den Gästen ein richtiges French Omelette zu.

PPS. Et voilà!  Und schon nennt sich das 'Hausfrau Hannas perfektes Dinner' :-)


5 Kommentare:

Titus hat gesagt…

...aber hoffentlich in einem schöneren Teller an in so nem grünen Ding... :-)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

@Titus
aber irgendwie passt dieser Teller zu Julia Childs Frisur...;-)
Ich richte auf 'Arco weiss' an, von Villeroy und Boch :-)

Titus hat gesagt…

Bei mir ist's "New Wave", ebenfalls von Villeroy und Boch. Von dieser Linie gibt's auch ein Waschbecken, eine Badewanne und ein Küchenbecken - welche ich natürlich alle für meine Eigentumswohnung ausgewählt habe.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

@Titus
Edel!
Ich wohne nur zur Miete... also 08.15-Design ;-)

Titus hat gesagt…

Ich hatte dieses Geschirr auch schon, als ich ebenfalls noch nur zur Miete war... ;-)