Gull-Britt

14.05.2010


Eine Woche war sie krank.
Ihre Vertretung war eine junge, sportliche Lehrerin, die täglich 6 km joggt, um fit zu sein fuer den Stockholmer Marathon.
Nun ist sie da: GULL-BRITT!
Sie betritt das Klassenzimmer. Und fährt ein wie ein schwedischer Vulkan. Laut, energisch, temperamentvoll und gesegnet mit einer solchen Portion Humor, dass ich immer wieder gluckse vor Lachen und am Ende der ersten Unterrichtseinheit muede bin wie ein alter Strassenköter...
Gull-Britt erklärt uns - und das nicht zu langsam - die praktischen Dinge im schwedischen Alltag:
Im Coop/Konsum (jawoll!) ist das Mineralwasser am billigsten. Hahnenwasser hingegen ist gratis.
Die ´smörgåser´(Butterbrote) fuer den Lunch belegt man am besten selbst mit Aktionsangeboten "ta tre, betala två" ("nimm drei, bezahle zwei!").
Gull-Britt ist Royalistin. Und im Uebrigen gleich alt wie der König. Nächstes Jahr wird sie pensioniert und will dann reisen.
"Gull-Britt", frage ich sie gegen Ende der Stunde, "vad betyder 'gull '?"
Ich glaube, einen stolzen Unterton in ihrer Stimme herauszuhören, als sie erklärt:
"Gull bedeutet 'goldig', 'suess', 'lieb'."