Lagom...

20.05.2010


...ist ein Begriff, der so wohl nur in Schweden existiert.
Wir haben beim ´middag´-Essen (was in Schweden das Abendessen ist...) in einem fröhlichen Mix aus Schwedisch und Englisch diskutiert.
"Wir brauchen ´lagom´ oft, es ist typisch fuer uns Schweden", sagt Elisabeth.
Eigentlich kann man lagom (ausgesprochen lagom) nicht direkt uebersetzen. Das Wort bezeichnet jenes Mittelmass, das man hier in Schweden so schätzt und mag.
"Ah, das Wetter ist nicht zu heiss. Aber auch nicht zu kalt."
"Der Kaffee ist nicht zu stark. Aber auch nicht zu wässrig."
"Gull-Britt, die Schwedischlehrerin, ist nicht zu fordernd. Aber auch nicht zu larsch."
Lagom eben.

Irgendwie habe ich es kapiert.
Fuer mich hat der Begriff die Bedeutung von ´in der Mitte pendeln´ oder auch ´auf Ausgleich bedacht sein´.
Und das gefällt mir.
Als ich jedoch ein zweites Mal von Toms leckerem ´Coq au vin´ schöpfe, den er zwei Stunden hat köcheln lassen auf dem Herd, kann ich lagom beim besten Willen nicht gebrauchen.
Denn Toms Hähnchen ist...

....JÄTTEGOTT !!!!




PS. ´Jätte´ gehört ebenfalls zu meinen schwedischen Lieblingswörtern und bedeutet ´riesig, sehr, wahnsinnig´!
PPS. Jättegott heisst also nichts Anderes als wahnsinnig gut ;)


2 Kommentare:

Ursula hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna, langweilig ist es dir nicht in Schweden. Und du bringst uns so ganz nebenbei auch noch etwas Schwedisch bei! Ich interpretiere mal, dass Per nicht beantworten will, ob er das Brautkleid der Prinzessin entworfen hat. Im Kibbuz damals vor bald 30 Jahren habe ich meine einzigen schwedischen Worte gelernt und memoriert: iog är tröt, so geschrieben wie man es ausspricht wohlverstanden.
Heute ist noch einmal ein kalter Regentag in Basel und ab morgen ist dann endlich Sommer angesagt, das spüre ich. So gilt auch heute: ich bin müüüde - und freue mich auf warme, sonnige Tage und -jättagot- aufs Radeln.
Machs guet, liebe Hanna!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Hej Ursula,
ja, die Schweden können manchmal ganz schön ausweichend antworten ... daran muss man sich gewöhnen. Immer wieder.
Ich hoffe, dass du unterdessen nicht mehr ´trött´ bist und die langersehnten Sommertage geniessen konntest.
Ha det bra,
kram
Hausfrau Hanna