Weltmeisterschaftsfinale

12.07.2010

Ich war immer für Holland.
Das hatte mit Jac zu tun, einer Jugendliebe.
Er war Holländer.
Als wir uns aus den Augen verloren, übertrug ich die Begeisterung auf die holländischen Fussballer.
Was habe ich den orangen Spielern stets die Daumen gedrückt und mitgefiebert.
Bis gestern.
Gestern reichte es mir.
Mit ihrer rüden Art des Spiels und den vielen groben Fouls haben es die Holländer bei mir verscherzt.
Es ist eine tiefe Genugtuung, dass die Spanier gewonnen haben.
Im ganzen Turnier haben sie am wenigsten gefoult, dafür am meisten Fouls erhalten.
Wenn es nur immer so gerecht zugehen würde im Leben...
Bevor ich tiefer ins Sinnieren komme:
Von jetzt an drücke ich Spanien die Daumen.
Olé!