1.August-Sternschnuppen

02.08.2010


Gestern am Nationalfeiertag blieb ich zuhause.
Zwar verkroch ich mich nicht unters Bett wie eine lärmgeplagte Katze, sondern sass bloss am Laptop.
Dessen gleichmässiges Surren bildete einen Geräuschteppich, unter dem die Knallerei und Klöpferei von Draussen etwas abgedämpft wurde.

Um 19.30 Uhr kam die Tagesschau.
Bundesrat Leuenberger hielt irgendwo in der Schweiz eine Rede.
Er erzählte, wie er einst als Stadtkind dieses Lied sang:
"Im Frühtau zu Berge wir ziehn fallera...".

Heiter und gelöst machte er mit einem angepassten neuen Liedanfang auf die heutigen Verkehrsprobleme aufmerksam:
"Im Frühstau zur Arbeit, wir stehn fallera...".

Das Lied habe ich als Landkind auch gesungen, den Text jedoch längst vergessen.
Heute ist das Finden von Liedtexten kein Problem mehr. Google hilft.
Was jedoch sehe ich, als ich die Zeilen des Berglieds durchgehe?
Heja!
Das Lied ist ursprünglich eine schwedische Volksweise:


"Vi gå över daggstänkta berg fallera,
som lånat av smaragderna sin färg, fallera.
Och sorger ha vi inga, våra glada visor klinga.
När vi år över daggstänkta berg, fallera."

Vor lauter Freude zündete ich dann mein ganz privates Feuerwerk ab.
Im Balkonkistchen.
Winzigklein und lautlos.
Und ganz umweltneutral...



4 Kommentare:

andrea2110 hat gesagt…

Liebe Hanna, für mich war es sehr komisch, seit 13 Jahren das erste Mal den 1. August nicht als solchen zu erleben...Auf die Idee, mein eigenes Feuerwerk zu machen, bin ich gar nicht gekommen...vielleicht hole ich das einfach noch nach:-)Ich hoffe, Dir geht es gut! Ganz liebe Grüsse Andrea

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Liebe Andrea,
nur zu! Ein so kleines privates Feuerwerk auf dem Balkon mit bengalischen Zündhölzern passt ja auch 'einfach so' zu einem schönen Sommerabend. Dafür braucht es keinen Nationalfeiertag... ;-)

Liebe Grüsse rheinabwärts nach Düsseldorf
Hausfrau Hanna

Ursula hat gesagt…

Was für eine köstliche Idee, liebe Hausfrau Hanna! Von diesen kleinen Stäben hab ich doch auch noch eine Handvoll zuhause. Meine Leidenschaft für Feuerwerk begrenzt sich mit zunehmendem Alter. Wäre es bloss Feuerwerk allein, prima, bloss diese furchtbaren Nebengeräusche. Vom Thema Klima und Umwelt ganz abgesehen.
Ja,so ein Mini-Feuerwerk passt zu jeder kleinen Feier!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Liebe Ursula,
da geht es dir gleich wie mir:
Feuerwerk soll man sehen und nicht hören. Und das im Innern funkelt eh am schönsten... ;-)

Dir einen schönen Tag
Hausfrau Hanna