Zwischen zwei Haltestellen (27)

02.09.2012


Heute auf der Heimfahrt im gelben Tram in die Stadt.
Und nein, das ist nicht OK. ...


6 Kommentare:

Alice Gabathuler hat gesagt…

Einfach wieder einmal das Kompliment: "Zwischen zwei Haltestellen" ist etwas vom Besten, das es gibt!
Liebe Grüsse
Alice

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh - das freut mich jetzt :-)
Eigentlich ist es ganz einfach,
liebe Alice,
es sind meine Augen und Ohren, die etwas Alltägliches im ÖV sehen und hören. Und die Finger tippen es von allein ein... :-)
Herzlich Hausfrau Hanna

Titus hat gesagt…

Ich finde auch, dass es nicht OK.- ist, dass es fast keine Abfalleimer mehr in den ÖV gibt... ;-)

Hausfrau Hanna hat gesagt…


Und die vorhandenen sind so klein,
lieber Titus,
dass sie im Nullkommanichts überquellen...
Herzlich Hausfrau Hanna

Titus hat gesagt…

Ich war heute übrigens auch "zwischen zwei Haltestellen" (Du kannst Dir ausdenken welche beiden) und tatsächlich: Die haben dort bei Euch keinen einzigen Abfalleimer.

Dahinter steckt wohl Absicht, nämlich man will den Müll nicht in den Trams haben. Und damit das Positive auch gesagt ist: Es hat an jeder Tramhaltestelle wirklich relativ viele und grosse Eimer.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Offiziell ist in allen Trams und Bussen das Essen und Trinken verboten,
lieber Titus,
deshalb braucht es auch keine Abfalleimer...
Für manche ist es wohl schon zuviel Aufwand, eine Dose nach draussen zu tragen und im grossen Kübel an der Haltestelle zu entsorgen...

Herzlich grüsst dich aus der Stadt
Hausfrau Hanna