Die beste Küche der Welt...

01.10.2012


...ist für mich definitiv die italienische Küche!
Früher habe ich mal einige Monate in Italien gelebt. In Rom.
Dort hütete ich zwei kleine Mädchen, lernte wie nebenbei die melodische Sprache und das Kochen.
Die Pasta geriet mir, mit einer einzigen Ausnahme, täglich perfekt. Was auf Italienisch 'al dente' hiess. Bissfest.
Das eine Mal, als die Spaghetti zu weich waren, stand der Signore auf und verliess wortlos den Tisch.
Italienische Männer sind in dieser Beziehung 'strani'. Oder heikel.
Die Signora hingegen machte mir nur Komplimente:
"Oh, la piccola Hausfrau Gianna! Fa la pasta come una casalinga italiana. Puo sposare un ragazzo italiano!"
Was ich dann allerdings nicht tat.
Das zweite italienische Gericht, das ich immer noch aus dem effeff beherrsche, ist Risotto.
Risotto zuzubereiten ist schwierig. Es braucht Geduld, Fingerspitzengefühl und gute 20 Minuten Rührzeit, damit die richtige, sämigflüssige Konsistenz erreicht wird.


PS. Der (oder das) Risotto gerät mir auch deshalb ausgezeichnet, weil ich nur mit dem besten Weisswein ablösche und mich parallel zum Rühren mit einem oder zwei Gläser vollgluggere...;)

4 Kommentare:

flohnmobil hat gesagt…

Und ja nicht mit Burro sparen, das wär so falsch wie zu wenig Wein!

Wieso habe ich eigentlich schon lang keinen Risotto ai Funghi mehr gemacht? Dabei hab ich so viele Pilze getrocknet. Höchste Zeit, den Mitbewohner mal wieder zu überrumpeln!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Richtig!
Den 'burro' habe ich vergessen,
liebe Frau Flohnmobil,
der m u s s sein. Und zwar nicht zu knapp :)
Dann überrumpeln Sie mal den allerliebsten Mitbewohner ganz schnell mit einem sämigen Risotto ai funghi!!!
Herzlich und 'buon appetito'
Hausfrau Hanna

Anhora hat gesagt…

Das mit dem guten Wein und dem "Vollgluggern" nebenher beim Risottokochen mache ich ganz genauso. Das hat mir mal ein Vorführkoch bei einer Veranstaltung empfohlen, und tatsächlich: Das Risotto wird seither noch besser, genau genommen unschlagbar!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich vermute,
liebe Anhora,
der süffige Weisswein hilft beim Lösen aller Körperverspannungen und sonstigen Verkrampfungen. Und das wiederum gibt dann die genau richtige, geschmeidigrunde Rührbewegung mit dem entsprechenden, unschlagbaren Resultat...;)

Herzlich Hausfrau Hanna