Auf Bäume klettern

17.05.2013


An ihrem 80.Geburtstag kletterte Astrid Lindgren mit einer gleichaltrigen Freundin um die Wette auf einen Baum. Umgeben vom Blattgrün erklärte sie den staunenden Presseleuten:
"Es gibt schliesslich kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern."

Solche Altersaufmüpfigkeit und -wendigkeit gefallen mir.

So wie mir auch diese Worte gefallen, die Astrid Lindgren an Jugendliche gerichtet hat:

"Ich erinnere mich noch gut an den Sommer, als ich dreizehn war und merkte, dass ich nicht mehr spielen konnte. Ich stellte es fest. Es ging einfach nicht. Es war entsetzlich. Und traurig. Und ich glaube, das haben alle Kinder in diesem Alter erlebt. Ich kann euch nur sagen: Verzweifelt nicht am Leben! Denn das geht vorbei. Diese traurige Zeit nimmt ein Ende. Und alles wird wieder gut."





4 Kommentare:

Gabriela hat gesagt…

Oh, ich erinnere mich so gut an dieses Erlebnis. Ich war mit meinem Vater und dem einen Grossvater und einigen Geschwistern unterwegs auf einer kleinen Wanderung. Wir machten Halt in einem Landgasthof, neben welchem ein Spielplatz lag. Meine Geschwister vergnügten sich voller Eifer. Ich selber sass auf der Schaukel, schaukelte lange, intensiv und sehr traurig. Dann ging ich zu den beiden Männern an den Tisch zurück und seufzte: "Jetzt habe ich eben von meiner Kindheit Abschied genommen."
Leider spüre ich auch immer noch und wohl noch viel prägender jenen Schmerz, welcher mich durchfuhr, als die beiden laut lachten, so wie eben Erwachsene manchmal lachen, wenn sie das Kind oder eben eines, welches keines mehr ist, nicht ernst nehmen können.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Erwachsene!
Sie wissen oft nicht (mehr), wie es ist und sich anfühlt, Kinder oder Jugendliche zu sein und den Lebensschmerz so entsetzlich zu fühlen. Den Schmerz darüber, dass etwas im Leben unwiederbringlich vorbei ist und das Neue noch nicht da.
Astrid Lindgren hätte es, hätte dich verstanden!

Herzlich grüsst dich
Hausfrau Hanna

Quer hat gesagt…

So schön! (Auch das Foto!) Ja, das macht Mut und stärkt das Spielerische in uns.

Herzliche Grüsse ins Pfingstwochenende,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Astrid Lindgren gehört für mich zu den wichtigsten, besten, grössten Schreibenden,
liebe Frau Quer,
ihre Gedanken zu lesen und setzen zu lassen ist um Lichtjahre besser und anregender als die meisten Ratgeberbücher...

Herzlich in ein schönes Pfingstwochenende
Hausfrau Hanna