Ein grosses Kompliment

28.10.2013

Am Samstag war Klassentreffen.
Schule von einst, 1965 bis 1969.
Eine sagte am Schluss zu mir: "Du hast dich nicht verändert, bist immer noch die Gleiche!"
Ich erschrak ein wenig und verspürte leise Abwehr.
Wie meinte sie das?
Das konnte doch nicht wahr sein, dass ich immer noch so bin, wie ich damals war.
Keine Veränderung. Keine Vergrösserung des Erfahrungsschatzes.
Reifung nur aussen, aber nicht innen.
Dann jedoch verstand ich plötzlich, was die Schulkameradin von einst meinte, und ich umarmte sie und sagte: "Du hast mir soeben ein Kompliment gemacht."
Sie sagte nur ein Wort.
"Ja!"


 



2 Kommentare:

smultronella hat gesagt…

Dazu, liebe Hanna, fällt mir ein Zitat von Bertolt Brecht ein:

Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: "Sie haben sich gar nicht verändert."
"Oh!" sagte Herr K. und erbleichte.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke für das Zitat von Brecht!
So, genauso wie Herrn K. ging es mir zuerst auch,
liebe Smultronella,
bis ich dann dahinter das versteckte Kompliment zu sehen vermochte...

Ha en mysig söndag,
kram Hausfrau Hanna