Unter der uralten Eiche...

19.11.2013

Auf der Insel 'Fjäderholmarna' im Schärengarten bei Stockholm steht eine gut 300 Jahr alte, knorrige  Eiche.
Fasziniert und ehrfürchtig stand ich vor ihr. 
Hier begegnete mir Jenny Lind ein weiteres Mal. Denn die Eiche war angeschrieben mit ihrem Namen:

Jenny Linds ek



Der Erzählung nach wohnte die berühmte schwedische Sängerin in den 60er Jahren des 19.Jahrhunderts einige Sommer lang auf der Insel. Unter der riesigen Eiche fand sie Ruhe, las und meditierte.


PS. Und vielleicht sang sie auch. Übte die Triller und Läufe der Arien. Während über ihr die Möwen schreiend  ihre Kreise zogen...

2 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Ist das schön, diese alte Eiche am Wasser! Und die Sängerin Jenny Linds muss eine ganz wunderbare Ausstrahlung gehabt haben, dass sie sich so in die Seelen und ins Gedächtnis der Menschen einprägen konnte.

Herzliche Grüsse ins Silbergrau des Tages,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und noch etwas zu Jenny Linds magischer Ausstrahlung,
liebe Frau Quer,
als vor 25 Jahren hier am Theater eine knapp 20-jährige Sängerin aus Oesterreich als 'Lucia di Lammermoor' das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss, wurde geschrieben, sie sei die Reinkarnation der schwedischen Sängerin Jenny Lind.
Die junge Sängerin sang nicht nur umwerfend, sah nicht nur gut aus, sie hatte auch den selben Nachnamen.... Eva Lind!

Herzlich Hausfrau Hanna