Bis zum Mond und wieder zurück...

31.01.2014



Früher ritzte man ein Herz in die Rinde eines Baumstammes.
Heute kettet man sein junges Glück mit einem Liebesschloss an ein Gitter auf einer Brücke:



"Bis zum Mond und wieder zurück..." - so lange währt das Glück:


Die Liebesschlösser befinden sich übrigens am Gitter der kleinen Kapelle, die sich genau in der Mitte der Mittleren Brücke befindet, dem Käppelijoch - im Mittelalter der Schauplatz von Strafen.
Heute von ewiger Liebe...






4 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Da auf der Rheinbrücke war ich auch schon mal und bewunderte die vielen Liebesschlösser.
Dabei hoffte ich insgeheim, dass die Schlösschen die reale Liebe nicht überdauern werden...

Aber Liebe "bis zum Mond und wieder zurück" ist eine wunderbare Vorgabe!

Herzliche Grüsse,
Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Irgendwann,
liebe Frau Quer,
kommt wohl jede Liebe wieder auf der Erde an - was ja nicht unbedingt ihr Ende sein muss...

Herzlich in einen schönen Tag
Hausfrau Hanna

wildgans hat gesagt…

Ein so zugehängte Brücke sah ich sowohl in Salzburg als auch in Köln. Ob das mit der Statik für beispielsweise eine Fußgängerbrücke immer noch gut hin haut?

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Zuviel Liebe,
liebe Frau Wildgans,
könnte demnach eine Brücke zum Einstürzen bringen...

Herzlich Hausfrau Hanna