Von einem Bölleli, Bällchen, Kügelchen oder einer 'bulle' im Ohr...

30.01.2014

Beim Stöbern fiel mir ein Heft in die Hände mit schwedischen Beiträgen und Geschichten.
Die Kurzgeschichte über zwei Elefanten schrieb die 10-jährige Lotte für mich. Sie war sich nicht ganz sicher, ob mein Schwedisch ausreichte, um die Pointe zu verstehen.
Deshalb schloss sie vorsichtig: Ich hoffe, du hast es verstanden...

In der schwedischen Sprache schreibt man übrigens die direkte Rede ohne Gänsefüsschen. Man setzt einfach einen Bindestrich vor die Rede. Praktisch. Aber gewöhnungsbedürftig.

Hier nun Lottes Beitrag:



Det var en gång två elefanter som var ute och flög.
-Du har en bulle i örat, sa den ena elefanten.
-Va? sa den andra.
-Du har en bulle i örat!
-Va?!
-Du har en bulle i örat!!!
-Jag hör inte vad du säger, för jag har en bulle i örat!!!

Hoppas du förstod...
kram Lotte





PS. Es waren einmal zwei Elefanten, die draussen umherflogen.
"Du hast etwas im Ohr", sagte der eine Elefant.
"Was?" sagte der andere.
"Du hast etwas im Ohr!"
"Was?!"
"Du hast etwas im Ohr!!!"
"Ich höre nicht, was du sagst, denn ich habe etwas im Ohr!!!"

















2 Kommentare:

Annette Weber hat gesagt…

Das kann man sogar verstehen, ohne schwedisch zu sprechen. Nur was "örat" war, kann man nicht erahnen, und dann kapiert man den Witz nicht! Danke für die Übersetzung!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Lesend kann man Schwedisch eigentlich ganz gut verstehen,
liebe Annette,
sprechen sie jedoch, die Schweden, wird es für schwierig für die Ohren oder öronen... ;)

Herzlich Hausfrau Hanna