Dem Rhein entlang

04.02.2014

Soeben habe ich mir fast die Augen am Bildschirm des nigelnagelneuenundsoschnellwieeinjungesrehlaufenden Laptops angeschlagen:
Bobsmile (s.Blogroll) hat nämlich nach Langem wieder einen Beitrag aufgeschaltet und

einen Spaziergang dem Rheinufer entlang beschrieben und mit schönen Bildern illustriert: Hier.




6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Spazieren wie im angesprochenen Blog oder meditieren wie der Pinguin hier hinter dem Maschenzaun - das weitet die Sinne!
Liebe Grüsse nach Basel,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Im Sitzen war das Meditieren bei mir hoffnungslos,
liebe Frau Quer,
ich wurde jeweils ganz zappelig. Beim Gehen dem Rhein entlang jedoch stellte und stellt sich dieser von Ihnen beschriebene weite Zustand wie von allein ein:)

Herzlich Hausfrau Hanna

Bobsmile hat gesagt…

Huch, welch netter Trackback.
Da muss ich mir in Zukunft wohl Mühe geben, auf dass sich die Latenzzeit zwischen den Blogbeiträgen deutlich verringern wird.

tack så mycket
(wenn ich's denn richtig geguugelt hab, hehe)

Und möge Ihr neuer schneller Zauberkasten lange lange leben!

Viele Grüsse,
bobsmile

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Varsågod,
lieber Bobsmile,
wenn meine Stadt so schön im Zentrum eines Posts steht, dann muss das erwähnt und ein Link gesetzt werden.

Herzlich und lass deinen Worten (Schreib)Taten folgen !
Hausfrau Hanna

PS. Tack så mycket ist perfekt.
Ebenfalls möglich sind: Tack! Tacktack!! Oder tack så jättemycket!!!

Smilla hat gesagt…

Es wird immer klarer, dass ich die Einladung eines Freudes bei ihm in Basel zu übernachten irgendwann einmal annehmen werde....
Ihre Stadt als Touristin und nicht als Passantin zu besuchen wird immer verlockender... ich flüstere ihnen... ich bin einmal für eine Supervision suchend und nicht findend in ihrer Stadt herumgeirrt.... es war grausam und das mit dem Auto!
Mit herzlichen Grüssen aus dem windigen Franzen♥
Madame S.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Nehmen Sie dieses freundschaftliche Übernachtungsangebot ja an,
chère Madame Smilla,
die Stadt ist nämlich sowas von vertrackt zum Autofahren, vor allem, wenn man sich nicht auskennt :(
Und zu Fuss sind Sie so langsam, dass Sie alles auf Anhieb finden und bestaunen können.

Herzlich aus der winterlichlauen Stadt ins windige Franzen
Hausfrau Hanna