E.m.i.l

28.02.2014

Er ist wohl der einzige, dessen Vorname reicht, und alle kennen ihn.
Emil.
Und jetzt noch diese Neuigkeit:
Emil zieht im Sommer um.
Von den lieblichen Ufern des Genfersees an den Rhein.
Hieher in meine Stadt!



PS. Was mich persönlich nicht überrascht. Der weiss, wo's schön ist...:)

PPS. Und noch etwas Klatsch über Emil hier in diesem Beitrag!


10 Kommentare:

Gabriela hat gesagt…

Woher weisst du denn das? Ob wir ihm da zukünftig im Manor oder auf dem Barfi begegnen werden? :)
Lieben Gruss
Gabriela

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ganz einfach,
liebe Gabriela,
ich habe es in der Tageszeitung gelesen. Hoffentlich war das keine Ente :(
Man stelle sich das vor:
Hinter oder vor dem Emil an der Kasse im Pfauen oder MAnor stehen! Falls er überhaupt da einkauft...;)

Herzlich an die Endstation des gelben Trams
HAusfrau Hanna

Gabriela hat gesagt…

:)
Habe wohl zeitgleich meinen anderen Kommentar abgeschickt und mir überlegt, ob ich den Gruss auf dem Wasser- oder Schienenweg senden soll. Nun finde ich deinen! Witzig.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist ja ein richtiges Pingpong-Kommentieren,
liebe Gabriela,
das würde dem Emil gefallen :)

Herzlich Hausfrau Hanna

Gabriela hat gesagt…

So, ich suche die ganze Zeit nach einem Video, das im Zusammenhang mit seinem 80.Gebirtstag ausgestrahlt worden ist, wo er mit seinem neuen Job als Kassierer in einem Lebensmittelgeschäft dargestellt wird. Von wegen hinter ihm an der Kassen stehen... Aber ich glaube, das Filmmaterial ist nicht mehr öffentlich. Doch nun gebe ich die Suche auf, sonst ist heute Mittag nichts von dem getan, was ich mir vorgenommen hatte!
Ping-Pong-Ende! Herzlich, Gabriel

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Auch für mich,
liebe Gabriela,
Pingpong-Ende und ^,^
Hausfrau Hanna

sylvia hat gesagt…

au na ihr habts ja gut:-))). ich glaub ich muss am wochenende meine plattensammlung durchwühlen, da gibts gaaaaaaaaanz viel Emil. liebe grüße aus Hannover von
Sylvia

Quer hat gesagt…

Wenn der Emil bei euch seinen Wohnsitz nimmt, wird der Humorpegel der Stadt sicher um ein paar Zentimeter steigen. ;-)

Viel Vorfreude wünsche ich und grüsse herzlich,
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh, diese schönen, alten Emil-Langspielplatten,
liebe Sylvia,
die vielleicht gar ein bisschen rauschen vom vielen Abspielen in den Siebziger- und Achtzigerjahren...;)

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Den Humorpegel noch mehr steigern,
liebe Frau Quer,
ist in der Stadt der Fasnacht, der Schnitzelbänke und des Massimo Rocchi fast nicht mehr möglich...;)
Wenn es einer schafft, dann allerdings Emil!

Herzlich Hausfrau Hanna