Was ein Fisch an der Leine an Erinnerung auslöst...

28.06.2014



"Ä Frou ohni Ma isch wien ä Fisch ohni Velo"

"Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad"


Dieser Traumtag gestern!
Um auf die andere Seite des Rheins zu gelangen, nahm ich die Fähre.
Ein von der Sonne ausgebleichter Plastikfisch lag da in einer kleinen Wasserlache.
Kinder hatten ihn wohl auf der Fahrt von Ufer zu Ufer aus dem Wasser hochgezogen und mit ihm gespielt.
Mir hingegen fiel plötzlich beim Anblick des vor sich hintropfenden Fisches jener merkwürdige Spruch ein, der aus den frauenbewegten Achtzigerjahren stammte und der aufräumen sollte mit dem Vorurteil, dass eine Frau ohne Mann nur ein halber Mensch sei...




4 Kommentare:

flohnmobil hat gesagt…

Da bin ich wohl hoffnungslos verloren, als Ehefrau eines Fischers und Radfahrers!!!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dann schreibe ich den Spruch doch glatt um,
liebe Frau Flohnmobil,
'Ä Frou mit Ma isch wiene Fisch mit Angle und Velo'... ;)

Herzlich in den windigen Sonntag
Hausfrau Hanna

Smilla hat gesagt…

Hihi, das Buch ist doch auch noch irgenwo in meinem Estrich!
Big bisou
Brigitte

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Heraussuchen! Sofort!
Das Buch,
chère Madame Smilla,
kenne ich nämlich nicht!

Bisous und jättekram
Hausfrau Hanna