Sommermonate

02.07.2014


An diesem Wochenende beginnen hier die Sommerferien.
Die Leute verreisen. Zumindest diejenigen, die an die Schulferien gebunden sind:
Familien. Schüler. Lehrerinnen.
Ich bleibe in der Stadt.
Wo es mir ähnlich geht, wie es der Basler Lyriker Rainer Brambach beschreibt:

Im Juli und August

Seit Jahren, im Juli und August,
wenn die Villen, Ämter, Schulhäuser
und Fussballplätze verödet sind,
bekomme ich täglich Grüsse von fern.
Der Briefträger wirft
einen Alphornbläser samt Gebirge,
die Seufzerbrücke, den Denker von Rodin,
einen Serben in Pluderhosen,
auch das schilfbestandene Ufer einer
         Nordsee-Insel
in meinen Kasten.

Freunde erinnern sich meiner,
nachdem sie ohne mich fortfuhren.

Rainer Brambach 
aus Gesammelte Gedichte 2003


PS. Etwas irritiert hier auf dem Bild... bloss was?!?!?

6 Kommentare:

Elli hat gesagt…

Bei dem blöden Wetter würde ich auch gerne abhauen. Nur bezahlt mir das niemand. :-)

Grüßchen
Elli

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich mag diesen leisen Regen,
liebe Frau Elli,
der heute den ganzen Tag vom Himmel fiel.
Da kommt Abhauen nicht in Frage, selbst wenn mir das jemand bezahlen würde... ;)

Herzlich Hausfrau Hanna

Sonja hat gesagt…

Jetzt sagen Sie schon, was stimmt nicht bei dem Foto?
Bin so neugierig und komm selbst nicht drauf!

Quer hat gesagt…

Auch dieses Brambach-Poem mag ich sehr, Liebe Hausfrau Hanna, wie alles was er mit Herzblut schrieb!

Beim Denker, der da wohl etwas deplatziert sitzt, kommt mir allerdings auch keine Rätsellösung in den Sinn...

Herzlichen Morgengruss zu Ihnen von Frau Quer, die den Sommer auch lieber zuhause verbringt.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

In meiner Vorstellung stand 'Der Denker' im Musée Rodin in Paris,
liebe Frau Sonja,
und dann sah ich ihn letztes Jahr plötzlich auf Waldemarsudde in Stockholm (s.Foto).
Was mich irritierte...
Dass Rodins 'Denker' in unzähliger Ausführung weltweit seinen Gedanken nachhängt, habe ich soeben erst dank Google erfahren :)
Ja. Ja.

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Eigentlich war es ja kein Rätsel,
liebe Frau quer,
sondern nur die Irritation, dass
'Der Denker' vor der falschen Stadt sass... ;)
Freuen wir uns am Sommer zuhause mit allem, was er uns bringt und bietet!

Herzlich in den Morgen eines wiederum schönen Tages
Hausfrau Hanna