Zwischen zwei Haltestellen (63)

15.07.2014


Sonntagmittag auf dem Bahnhof.
Ein Paar verschmutzte Gummistiefel stehen ordentlich nebeneinander auf dem Perron. Und weit und breit ist kein Besitzer zu sehen. Wahrscheinlich kam dieser vom verregneten Openair-Festival in Frauenfeld zurück und scheute, wie der Teufel das Weihwasser, den Aufwand und die Mühe des Säuberns.
Ob die Stiefel einen neuen Besitzer gefunden haben, ist mir leider nicht bekannt.



PS. Kam ich doch abends auf einem anderen Gleis an... ;)





6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Das mit der Herkunft könnte ich mir gut vorstellen - werden bei solch verregneten Openairs ja auch regelmässig die Zelte zurückgelassen.

Den Stiefeln möchte man einen neuen Besitzer gönnen. Sie scheinen, abgesehen vom Schmutz, noch ganz brauchbar zu sein.

Ihnen einen Bilderbuchtag, Hausfrau Hanna, und liebe Grüsse von
Frau Quer

wildgans hat gesagt…

"Perron" ist ein schönes Wort.
Wie nennt man wohl "schmutzige Gummistiefel" auf französisch?

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Sie sahen tatsächlich sehr passabel aus,
liebe Frau Quer,
nachdem ich jedoch gestern Abend in einem Fernsehbericht gesehen habe, was die jungen Leute in Frauenfeld alles im Schlammfeld stehen gelassen haben, habe ich Bedenken, ob die Stiefel an neue Besitzerfüsse kommen.
Ja. Ja. Unsere Spass- und Wegwerfgesellschaft...

Herzlich grüsst Sie in den Bilderbuchabend
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

'Perron' ist ein geläufiger Ausdruck,
liebe Frau Wildgans,
die schmutzigen Gummistiefel hingegen nicht...
Ich würde sie mit
'des bottes sales' übersetzen.
Ohne Gewähr auf Richtigkeit ;)

Herzlich über die Grenze, wo das Perron zum Fahrsteig wird
Hausfrau Hanna

Smilla hat gesagt…

Meine bottes war en heute auch sales.... Da ich jedoch hier kein Perron habe, habe ich sie fein säuberlich abgespritzt ... Und jetzt nach dem Käffeli werde ich wieder reinsteigen und weiter gehts mit Tat und Kraft!
Wünsche ihnen einen vergnügten Sommertag und sende herzliche Grüsse
Madame S. am Schmiernippel der Weltachse!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dann wünsche ich Ihnen (noch bevor ich die Fenster schliesse...),
chère Madame S.,
dass Sie den heutigen Tag mit Tat, Kraft, Frohsinn, leichter Schulter und sauberen 'bottes' verbringen :)

Herzlich Hausfrau Hanna