"Herbsttage: Herr es ist Zeit!"

27.09.2014


Diese schönen, lichten, warmen Tage!
Diese Farben, diese pralle Üppigkeit und dieser Reichtum!
Floristinnen eines Blumengeschäfts sahen das so:



Und Rilke so:

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein,
gib ihnen noch zwei südlichere Tage.
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süsse in den schweren Wein.


PS.  Ein begeisterter Meteomann prognostizierte gestern Abend im TV, dass die Sonne an beiden Tagen scheinen werde. Der Wein wird süss... 
PPS. Und ich wünsche allerseits ein herrliches Herbstwochenende, freut euch an allem, was ist!
Hausfrau Hanna

4 Kommentare:

Wildgans hat gesagt…

Alles jahreszeitengerecht optimal!
Man darf nur nicht ans Mittelmeer denken...
Das von Ihnen hier gezeigte erzeugte innige Weltgeborgenheitsgefühle in mir, auf der einen Seite....

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Weltgeborgenheitsgefühle,
liebe Frau Wildgans,
ich wiederhole das Wort immer wieder...
So schön!
Und ans Mittelmeer denke ich dabei gar nicht...

Herzlich Hausfrau Hanna

Quer hat gesagt…

Einfach wunderbar, dieser Altweibersommer! Gestern war es vor allem in den Bergen traumhaft!
Dreimal dürfen Sie raten, liebe Hausfrau Hanna, wo es uns (per Bahn) hingezogen hat...

Na klar, zum ersten Mal auf den Niesen (wir waren allerdings nicht die Einzigen...)! Die Bergkette ringsum war zum Greifen nahe, die Gleitschirme tanzten uns vor der Nase herum - es war einfach himmlisch.

Ihnen einen goldenen Herbstsonntag und liebe Grüsse,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich musste nur einmal raten,
liebe Frau Quer,
und Ihr Ausflugsziel war klar :)
Ich allerdings war gestern nicht mit dabei unter den vielen Ausflüglern. Mein Niesenfreund und ich haben den Ausflug noch vor uns. An einem (vielleicht) weniger bevölkerten Tag unter der Woche!

Herzlich in einen schönen Sonntagabend
Hausfrau Hanna