Mit dem Herzen denken

24.03.2015



Peter Bichsel,  Schweizer Schriftsteller, Erzähler, Denker und Nachdenker, hat heute Geburtstag.
Er wird 80.
Soeben habe ich in der Tageszeitung den schönen Geburtstagsbrief gelesen, den Bundesrat Alain Berset verfasst hat.
Bereits in den vorangegangen Wochen waren Interviews und Porträts mit und über Peter Bichsel zu lesen.
Ich las sie wohl alle.
Im Gedächtnis haften geblieben ist mir von all den vielen wertschätzenden und würdigenden Beiträgen diese frühe Erinnerung:

Als Schulbub wollte Peter Bichsel in der Bibliothek Karl Mays 'Winnetou' ausleihen.
Dann jedoch schämte er sich derart, dass er an der Theke 'Goethe' sagte.
Und damit zum wohl  jüngsten Goetheleser wurde...




PS. So etwas wäre mir nie passiert! Lieh ich mir doch ohne den leisesten Hauch des Geniertseins sämtliche 'Winnetou'-Bände aus. Karl May war ein Begriff. 
Goethe nicht...

PPS. Alles Gute zum Geburtstag, Peter Bichsel, und ein grosses, herzliches Danke! 





6 Kommentare:

Wildgans hat gesagt…

Wie schön, dass Sie diesen Herrn auch schätzen! Habe mir heute das neueste Kolumnenbuch von ihm bestellt: Über das Wetter reden.
Gruß aus der Frühlingsverbichselten Sonne

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Es ist eine jahrzehntelange Wertschätzung,
liebe Frau Wildgans,
die mit dem Milchmann und der Frau Blum anfing. Und immer weiterging.
Seine Kolumnen mochte und mag ich ebenfalls sehr.

Und diesen Satz, den ich kürzlich gelesen habe und den er getan haben soll:
"Die besten Jahre sind nach fünfzig. Das Leben ist schon vorbei, aber man ist noch nicht tot!"

Kurzgruss von Hausfrau Hanna

Quer hat gesagt…

Ihren Wünschen schliesse ich mich gerne an, liebe Hausfrau Hanna!

Peter Bichsel und sein Werk mag ich sehr. Er lässt einen immer wieder staunen. Auch der Film über ihn in Paris - grossartig!

Herzliche Grüsse,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Lauschen, staunen, lesen, mitdenken, schmunzeln über unerwartete Wendungen,
nochmals lesen,
liebe Frau Quer,
ja, so geht es mir auch!

Herzliche Grüsse
von Hausfrau Hanna

Wildgans hat gesagt…

Das Leben ist vorbei, aber man ist noch nicht tot...
Herrlich!
Leider sieht man häufig arg verbiesterte Alte rumlaufen, aber die beachte ich möglichst nicht. Nur wenn nahe Freunde verbittern, das ist so traurig!
Nun hupfe ich wieder raus in die Sonne...

Hausfrau Hanna hat gesagt…

An die Sonne hupfen,
liebe Frau Wildgans,
das tönt beweglichschön!
Verbiestert aussehende (alte) Menschen zu sehen, setzt zu. Mir auch.
Sich durchs Leben lachen, schaffen nicht alle...

Heute wird es hier wohl nichts mit an die Sonne hupfen,
dennoch einen herzlichen Gruss
von Hausfrau Hanna