"Komm auf die Schaukel, Luise!"

24.06.2015


Eine aus Ästen und Schnüren zusammengebaute Schaukel, auf der man sich laut jauchzend ins Tal hinunter hätte schwingen lassen können.
Es hätte mir gefallen.



PS. Aber irgendwie traute ich dem Ganzen nicht ganz...

2 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Das hängt ja ganz schön am seidenen Schnürchen (um nicht zu sagen Faden!).
Aber das Gedankenschaukeln macht ja auch unglaublich Spass!

Und die Aussicht ist Tal ist wunderbar!

Lieben Gruss,
Frau Quersatzein

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und beim Gedankenschaukeln,
liebe Frau Quersatzein,
tauchten plötzlich die Kinder von einst auf, die unermüdlich vor- und zurückschwangen auf dem leise 'girrenden' Ryttseil. Und dabei wie in Trance gerieten und die Zeit vergassen...

Herzlichen und wachen Morgengruss
Hausfrau Hanna