Hausfrau Hannas Hör- und Sehgenuss!

21.08.2015


Eine auffällige, grosse Colawerbung hängt im Bahnhof.
Die meisten Vorbeieilenden werden den jungen Mann kennen und seine sportlichen Stationen aufzählen können: FC  Basel. FC Bayern München. Inter Mailand.
Und ganz aktuell Stoke City.



An der Tramhaltestelle. Wieder ein junger Mann, der sich küssen lässt.
Nur, wer bitte ist Avicii???


Avicii, ich fasse es nicht, ist ein junger Musiker, Produzent und DJ...

... aus Stockholm!
Unglaublich.
Und genauso unglaublich sind die Clicks auf sein youtube-Video. 
Jag delar den här musikaliska kyssen med er alla.
Der Hörgenuss zum Wochenende kann beginnen:








10 Kommentare:

Wildgans hat gesagt…

Geheimnisvolle Zeichen haben diese jungen schönen Menschen an sich...
Mitreißend - Geschichte und Musik!
Gruß von Sonja

sylvia hat gesagt…

lustige werbung! schöne musik! interessantes you-tube!
danke schön...
liebe grüße
Sylvia

Quer hat gesagt…

Die Werbefritzen wissen ganz genau, wie sie uns fast alle "drankriegen"!
Mir geht das manchmal schon zu sehr in Richtung Schönfärberei und Manipulation. Da stelle ich mich dann gerne quer...

Aber der schwedische Sänger macht seine Sache echt gut, liebe Hausfrau Hanna, da bin ich ganz bei Ihnen.

Einen schönen Tag wünsche ich.
Lieben Gruss,
Madame Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Der junge Mann aus Stockholm,
liebe Frau Wildgans,
versteht es tatsächlich, mit Musik, Text und filmischer Umsetzung sein Publikum zu erreichen.
Die dreieckigen Zeichen am Oberarm der jungen Menschen fielen mir übrigens erst dank Ihres Kommentars auf...

Herzlich Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das Video ist tatsächlich ästhetisch und geheimnisvoll,
liebe Sylvia,
die Rhythmen mitreissend. Und die Worte sprechen Jugendlichen aus dem Herz:
"Weck' mich auf, wenn alles vorbei ist
Wenn ich weiser und älter bin..."

Herzlichen Gruss an den Maschsee :)
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Werbung i s t ausgeklügelte Manipulation,
liebe Madame Quer,
die heute im öffentlichen Raum massiv eingesetzt wird. Sich zu entziehen, ist eine Kunst...
Und für Jugendliche wohl noch schwieriger...

ich gebe es aber zu: Diese Colawerbung fand/finde ich eigentlich noch gelungen.
Nicht nur wegen Avicii...;)


Herzlichen Gruss in den leuchtenden Samstagmorgen
Hausfrau Hanna


Quer hat gesagt…

Die Cola-Werbung ist ganz ok, liebe Hausfrau Hanna. Das war bloss ein allgemeines Statement von mir, welches mir durch den Kopf ging, während ich das vevo-Filmchen mit den sehr suggestiven, geschönten Lifestyle-Bildern betrachtete und als irgendwie unheimliche "Werbung" empfand...

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Kürzlich,
liebe Frau Quer,
klärte mich die Achtzehnjährige über ihren Lifestyle, die Mode, das Aussehen auf.
"Wir können nichts mehr erfinden, mit nichts mehr auffallen. Alles hat es schon gegeben. Deshalb setzen wir viel Wert aufs Äussere, auf den Style und wie wir aussehen."
Die Bilder im youtube-Film suggerieren genau dieses heutige Lebensgefühl vieler Jugendlicher: Pure Ästhetik und Schönheit, Zugehörigkeitsgefühl, das Leben als Spiel...
Die paar hundert Millionen Klicks zeugen davon!

Herzlichen Gruss an Sie und danke für den Kommentar
Hausfrau Hanna

flohnmobil hat gesagt…

Da bin ich jetzt grad es bitzeli platt. Das Lied habe ich schon öfters gehört. Es hat einen so mitreissenden Rhythmus, unsere Spinning-Instruktorin bringt es immer wieder in der Stunde. Dass es von einem Schweden stammt, wusste ich nicht.
Witziges Detail: Bei 34 Sek. steht rechts ein Camperbus. Mit genau so einem Vehikel (Flohnmobil!) waren wir 2 1/2 Jahre in Nordamerika unterwegs.
Grüessli
Bea

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Wie köstlich ist das denn,
liebe Frau Flohnmobil,
wenn man dank eines kleinen Blogbeitrags Details miteinander zu verknüpfen beginnt:
Rhythmisches Strampeln beim Spinning - motivierende Musik, die sich im Gedächtnis festsetzt - ein Video, auf dem für 2 (!) Sekunden im Hintergrund und dazu noch unscharf ein Camper zu sehen ist!
Und alles von einem Schweden...:)!

Herzlichen Sonntagsgruss und Danke fürs 'Bringen'!
Hausfrau Hanna