Schrift an der Wand

01.05.2016


1.Mai, und es regnet wie aus Kübeln.
Das Bild habe ich vor einem Jahr gemacht.
In der Zwischenzeit ist die Schrift wohl verschwunden.
Die Wand wieder sauber und übertüncht mit weisser Farbe.
Bereit für einen neuen Aufruf mit schlagkräftigen Parolen...





PS.  Eine aktuelle Ergänzung zum oberen Bild: Heute Sonntag, um 13.00 Uhr, sah die Wand so aus:


4 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Es ist schon eine Unart, dass diese Chaoten alles verschmieren müssen.
Ihre Botschaften könnte man doch auch auf Papier schreiben statt auf Hauswände.
Hoffentlich bleibt dieser 1. Mai von gröberen Randalen verschont!

Ihnen einen schönen, wenn auch regennassen Start in den Wonnemonat, liebe Hausfrau Hanna!
Herzliche Grüsse,
Donna Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Anhaltender Regen sei dank,
liebe Donna Quer,
der die Schmierfinken wohl an ihrem einfältigen Tun hindern wird...!

Herzlichen Gruss zu Ihnen
Haus(!)frau Hanna




Brizanne hat gesagt…

Es gibt echt bessere Strayereien!
Geschätzte Hausfrau Hanna
heute war es hier sonnig und wenn der Wind diese Nacht ganze Arbeit leistet, sollte eigentlich morgen bei ihnen die Sonnen einen grossen Auftritt haben!
Herzliche Grüsse Madame S., die herade ziemlich reif für's Körbchen ist

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das sind ja,
ma chère Madame S.,
wunderbare, sonnige Aussichten :)
Ich hoffe, Sie hatten, zusammengerollt im Körbchen, eine gute Nacht und sind nun wieder frisch und fröhlich an Ihrer Arbeit!

Au plaisir!
Hausfrau Hanna