Zwischen zwei Haltestellen (85)

20.05.2016



Vor ein paar Tagen im 8er-Tram.
Am Marktplatz steigen zwei Mädchen ein, wahrscheinlich sind es Schülerinnen, die Mittagspause haben.
Ohne das hintere Mädchen dabei eines Blickes zu würdigen, sagt das vordere Mädchen (und seine Stimme tönt dabei richtig cool): "Ich habe meine ganze Freundlichkeit schon ausgekotzt, im Fall!"
Worauf das hintere ebenso cool und fadengerade entgegnet: "Was meinst du, was ich habe?"

Da ich immer noch schwer beeindruckt bin von diesem knappen Dialog, wiederhole ich ihn.
In der Originalversion:
"I ha mi ganzi Fründlichkeit schon usskotzt, im Fall!"
"Was meinsch, was i ha?"


PS. Eine hübsche Geschichte, die sich ebenfalls  'Zwischen zwei Haltestellen' abgespielt hat, ist heute bei Frau Flohnmobil zu lesen: Hier!

6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

So spannend, was Sie alles sehen und hören im Tram, liebe Hausfrau Hanna.

Das muss ein harter Morgen für die zwei Girls gewesen sein. Hoffentlich bleibt wenigstens noch eine Spur Freundlichkeit für den Nachmittag übrig... ;-)

Liebe Grüsse in den freundlichen Freitag,
Donna Quer

Wildgans hat gesagt…

Manchmal möchte ich mich auch in öffentliche Verkehrsmittel begeben, allein, um auch solchen Ohrenschmaus und Denkanstoß zu haben!
Gruß von der Maigrauen

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dazu,
liebe Donna Quer,
braucht es nichts Anderes als Augen und Ohren, etwas Offenheit. Und ein gutes Gedächtnis...
Ist der ÖV doch wie ein kleiner Kosmos an zufälligen Begegnungen.

Die Coolness und die sprachliche Finesse der beiden Mädels habe ich sehr bewundert :)

Herzlichen Wochenendgruss
schickt Ihnen Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Gibt es denn,
liebe Frau maigraue W.,
bei Ihnen keinen ÖV?
Das wäre jammerschade!
Mir gibt er tatsächlich - wie Sie es nennen - immer wieder einen Denkanstoss.
Und Ohrenschmaus ist oft auch mit dabei ;)

Herzlichen Gruss
von der Baselhanna

flohnmobil hat gesagt…

Wäre ich öfters im ÖV unterwegs, verehrte Hausfrau Hanna, müsste ich glatt Ihre Rubrik klonen. Im ÖV läuft in jeder Hinsicht immer etwas. Und mit gespitzten Öhrchen anstelle von Stöpseln drin, ist für Unterhaltung gesorgt.
Herzliche Grüsse
Bea

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Da sage ich doch nur aufmunternd,
liebe Frau Flohnmobil,
auf in den und mit dem ÖV!
Und zwei Rubriken 'Zwischen den Haltestellen' würde die Blogwelt im Fall sehr beleben... ;)

Herzlichen SONNtagsgruss
Hausfrau Hanna