Die Schrift am Boden

12.06.2016


In der Innenstadt sind momentan auf dem Asphalt solche pyramidenförmig angeordnete Buchstaben zu sehen:



Die Humanistenstadt Basel gedenkt des berühmten Humanisten Erasmus von Rotterdam, der vor 500 Jahren hier gelebt und gewirkt hat.


Manche Leute kümmert das wenig. Sie gehen achtlos über die Buchstaben hinweg:




Andere hingegen bleiben mit leicht gesenktem Kopf stehen und lesen, was da steht:


"Es ist ein Hauptvergnügen im Leben, 
Mussestunden mit treuen Freunden zu verbringen."



2 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Solche Botschaften faszinieren mich. Vor allem, wenn sie nur eine Zeitlang Bestand haben und deshalb für viele Passanten eine Überraschung sind.
Dass hier ganze Zitate kunstvoll präsentiert werden, finde ich wunderbar - genauso wie Ihre feinen, dokumentarischen Bilder.

Lieben Dank und Gruss,
Frau von Quersatzein

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich war und bin auch fasziniert von dieser Idee,
liebe Frau von Quersatzein,
und von diesem Satz hier bin ich es ganz besonders.
Obwohl sich jemand einen Scherz erlaubt und einen der am Boden festgeklebten Buchstaben entfernt hat.
Ich musste ganz schön die Stirne runzeln und nachdenken.
Stand da nämlich 'Muss. stunden mit Freunden'...


Herzlichen Montagsgruss
Hausfrau Hanna