Zwischen zwei Haltestellen (86)

12.07.2016


Heute morgen fahre ich mit dem Postauto ins nächste grosse Dorf, wo ich den Schnellzug zurück in die Stadt nehmen kann.
Die Menschen, die zur Arbeit müssen, haben bereits einen früheren Kurs genommen.
Um 9.00 Uhr hingegen sind Hausfrauen wie ich unterwegs und Pensionierte, die länger schlafen können.
Im Nachbardorf steigen zwei Frauen ein.
Die eine Frau setzt sich neben mich, die andere ihr gegenüber. So können sie ihr Gespräch in direktem Kontakt weiterführen.
Ich höre still zu.
"Er hat im Garten noch die Tomaten hochgebunden. Dann ist er einfach umgefallen. Das war's. Für ihn schön."
Ich weiss nicht, ob die Frau neben mir von ihrem alten Vater erzählt oder von einem Nachbarn, der so plötzlich bei der Gartenarbeit gestorben ist.
Mich berührt diese Geschichte.
Wie sie ganz offensichtlich auch die andere Frau berührt.
Sie gibt ihrer Anteilnahme Ausdruck und sagt ein ums andere Mal in diesem breiten Dialekt der Landbevölkerung: "Jä, jä, gäll! Jä, jä, genau, jä!"




Kurz vor der Endstation dann eine freundliche Frauenstimme ab Band: "Bahnhof! Wir danken Ihnen, dass Sie mit Postauto gefahren sind."







4 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Da pulsiert das Leben in diesen Stadt-Land-Postauto-Verbindungen - und manchmal halt auch das Gespräch über Leben und Tod - wie so schön von Ihnen mitgehört und mitgeteilt, liebe Hausfrau Hanna.
Wie abrupt so ein Ende doch manchmal geschieht. Ja, das lässt einen nachdenklich werden.

Ihnen gute Tage in der Stadt und herzliche Grüsse,
Donna Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und je nach Tageszeit,
liebe Donna Quer,
pulsiert das Leben anders...
Und ich nehme daran teil als stille Zuhörerin, während das Panorama der lieblichen Landschaft vor den Busfenstern vorbeizieht.

Auch Ihnen einen guten Tag und viele herzliche Grüsse
Hausfrau Hanna

Brizanne hat gesagt…

Das Seerosenwassertropfenherz ist sehr schön!!!
Liebe Hausfrau Hanna
ja das Leben.... mit seiner einen Gewissheit....
Ich grüsse sie ganz herzlich in die Stadt
Madame S., die in den letzten Tagen einfach nicht die Kurve in die Bloggerwelt erwischt...

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Im Moment blühen sie geheimnisvoll, weiss und schön,
ma chère Madame S.,
die Seerosen im kleinen Biotop auf dem Land...


Lassen Sie sich ruhig Zeit - die Bloggerwelt springt nicht davon!
Und manchmal hat Anderes Vorrang.

Einen guten Tag und einen herzlichen Gruss
Hausfrau Hanna