Adventsflug (8)

08.12.2016


Unscheinbar sah sie aus.
Die hellgraue Kapuzenjacke, die an einem Wegweiser hing.  
Fast wäre ich vorbei gegangen, als mir etwas Kleines, Braunes auffiel.
Knips. 
Der hübsche, dekorative Elch war im Kästchen.


PS. Der vergessliche Besitzer hat hoffentlich die Jacke in der Zwischenzeit gefunden. 
PPS. Ich habe sie nämlich hängen lassen... ;)

8 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Oh ja, möge der schmucke Elch samt Kapuzenjacke nach diesem wohl unfreiwilligen Ausflug zu seinem Besitzer zurückfinden...

Und ich staune inzwischen, wie aufmerksam Sie bei Ihren Spaziergängen sind, liebe Hausfrau Hanna. Und so etwas typisch Schwedisches würde Ihnen natürlich ohnehin nicht entgehen. ;-)

Lieben, sonnigen Gruss,
Frau Q.

Anonym hat gesagt…

HejHanna

Gute Geschichte, die du heute auftischst. Sie erinnert mich an mich.
D'Frou verzweifelt manchmal fast, dass ich so praktisches wie eine Jacke, ein Hemd oder einen Pullover verlege. Aber immer drinnen. Nie draussen. Schon gar nicht bei dieser Kälte, wie sie momentan herrscht ;-)

Gruss vom Pesche



Anhora hat gesagt…

Was für ein hübsches Adventsmotiv, das du da entdeckt hast! :-D

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich vermute,
liebe Frau Q.,
dass die neue Brille doch sehr beteiligt ist an dieser Aufmerksamkeit... ;)
Und der Rest - und da haben Sie recht - ist meine überbordende Begeisterung für alles 'Schwedische' :))))

Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen und seien Sie herzlich gegrüsst
Hausfrau Hanna Basel

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Psssssssssssssssssst,
lieber Pesche,
wir scheinen da ganz ähnlich zu sein....
Mit dem Unterschied, dass dr Maa stets ruhig bleibt und sogar bei der Suche hilft!

Einen geordneten Tag wünscht dir
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ein echter Elch,
liebe Anhora,
wäre ein noch schöneres Motiv gewesen...;)
Stell dir d a s mal vor!

Herzlich grüsst dich aus dem nordisch kalten Basel
Hausfrau Hanna

Anhora hat gesagt…

Nein, liebe Hausfrau Hanna, ein echter Elch wäre zwar in Basel schon sehr ungewöhnlich, aber mir gefällt gerade der Elch auf dem verloren gegangenen Kleidungsstück. Das ist doch ein tiefergehendes Motiv: Selbst im Verlust kann es noch ein Zeichen geben für das weihnachtliche Fest der Liebe. Nichts und niemand geht verloren. :-)
Philosophisches Grüßle!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dein Kommentar,
liebe Anhora,
ist heute wie ein schönes 'Wort zum neuen Tag' und begleitet mich auf den Ausflügen des 3.Adventswochenendes :)


Mit einem herzlichen Danke und Gruss
Hausfrau Hanna