Dieses glücklichmachende Bild!

26.01.2017



Claude Monet gehört zu den besten und bekanntesten Maler der Welt.
Seit Sonntag sind 60 seiner Bilder im Beyelermuseum ausgestellt.
Gestern war ich dort.
Stand eine ganze Weile vor diesem Bild, 
das ich bis jetzt nur von Postkarten kannte.
Und das so schön ist, dass mir sämtliche Worte fehlen, 
die meine Gefühle beschreiben könnten...



Genauso so schön und spannend war es,
die Menschen in der Ausstellung zu beobachten.
Ganz diskret natürlich...



In Schweden kennt man den Begriff  'kulturtant'. Kulturtante.
Gemeint sind damit ältere Damen, die gern und oft ins Theater, in den Konzertsaal 
oder in die Kunstausstellung gehen...



Übrigens ist der Eintritt in die Ausstellung bis 25 Jahre gratis!
Sie hat profitiert... :)


PS. Fortsetzung folgt morgen. Bis dann!


12 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Wie schön ist das denn! Das berühmte Bild und die begeisterten Besucherinnen!
Ich denke, liebe Hausfrau Hanna, da muss ich gelegentlich auch mal hin.

Vielleicht, wenn es nicht mehr ganz so kalt ist.

Herzlichen Gruss ins Heute,
Frau Q.

Brizanne hat gesagt…

Na dann freue ich mich schon einmal auf die Fortsetzung.... Habe letzthin die Sendung Kulturzeit auf 3sat gesehen und dort haben sie die Ausstellung auch vorgestellt.
Sind sie lange vor dem Museum angestanden?
Geschätzte Hausfrau Hanna.... da ich heute ein bisschen herumgehängt bin, muss ich mich nun noch unserem gemeinsamen Hobby widmen!
Herzlich Madame S.

Anonym hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna, mindestens so sehr wie Monets Gemälde gefällt mir der Begriff "kulturtant". Was für ein passendes Wort! :-)
Vor knapp drei Wochen bin ich im Tate Modern in London übrigens auch vor einem Bild von Monet gestanden, das mit den Seerosen. Es ist gigantisch groß und rätselhaft. Man sieht nur angedeutete Seerosen in Pastellfarben, aber wenn man es eine Weile betrachtet, wird man hineingezogen.
http://www.tate.org.uk/art/artworks/monet-water-lilies-l01903
Übrigens sind die britischen Museen für jede Altersgruppe kostenlos!

Anhora hat gesagt…

Argh, Name vergessen gerade eben. Weils auch nie automatisch kommt bei Blogger.com ...

Wildgans hat gesagt…

Ach, wie gerne würde ich mich mit diesen kunstbeflissenen älteren Damen, die man nur von hinten sieht, unterhalten - und zwar nicht nur über dieses köstlich feine Gemälde...
Gruß von Sonja

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Es ist,
liebe Frau Quer,
eine wunderbare Ausstellung mit genau der richtigen Anzahl Bilder, dass man nicht 'müde' wird.
Sondern schauen mag.
Sich freuen kann.
Und dabei richtig glücklich wird!

Unbedingt hingehen!

Herzlichen Gruss in den Freitag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

PS. Und ab morgen wird es wärmer, liebe Frau Quer :)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Jetzt habe ich,
ma chère Madame S.,
leicht die Stirne gerunzelt beim gemeinsamen Hobby, bis das Aha! kam:
S t r i c k e n natürlich! Nicht malen wie Monet.
Wir konnten - mit dem Museumspass - einfach flott durchgehen.
Aber auch an der Kasse hatte es keine Schlange.

Au plaisir!
Und viele Grüsse ins Land von Monet und Co :)
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Da bin ich jetzt,
liebe Anhora,
beeindruckt von der britischen Grosszügigkeit...
So ist es natürlich nicht im Beyelermuseum: Man bezahlt Eintritt!
Aber Bilder zu sehen, die 'Spätes Gartenglück', 'Mediterranes Paradies' oder 'Brennende Eisschollen' heissen, darf ruhig etwas kosten...

'Kulturtant' spricht man übrigens 'kültürtant' aus;)
Mir gefällt der Begriff auch sehr!

Herzliches Grüssle zu dir und gleich mehr im nächsten Blogbeitrag
Hausfrau Hanna

PS. Danke für deinen Link zur Tategallery und den Wasserlilien :)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Mit dieser 'kulturtant,
liebe Frau S.,
habe ich mich nicht unterhalten.
Aber mit zwei andern...
Fein war das! Unterhaltsam. Und Spannend.

Herzlichen Gruss von
der HauskulturtantHanna

sylvia hat gesagt…

kulturtant - das ist lustig! es war bestimmt eine freude, in diesem schönen museum umherzugehen, kunst zu begucken und die begucker gleich mit. feine fotos!
herzlich
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ja, die Schweden,
liebe Sylvia,
haben oft eine feinironische Art, etwas zu benennen und auszusagen...;)
Und die Ausstelung ist schlicht und ergreifend wunderbar!!!
Mit (mindestens) drei Ausrufezeichen!

Herzlichen Gruss vom Rhein an den Maschsee
Hausfrau Hanna