Nächtliches Schritttempo

03.01.2017


Gestern Abend, es war schon einige Zeit dunkel, ertönten plötzlich laute, fröhliche Kinderstimmen unten auf der Strasse. Die Stimmen verstummten nicht, und das machte mich neugierig.
Ich schaute hinaus.
Und sah zwei Mädchen, die auf der Strasse spielten.
Sie legten Spuren und zeichneten Bilder in eine weisse, feine Decke.
Schnee!
Es hatte tatsächlich zu schneien begonnen.
Und ich hatte es nicht bemerkt...




PS. Kürzlich habe ich irgendwo gelesen, dass Schneeflocken mit einer Geschwindigkeit von etwa 5 km in der Stunde vom Himmel fallen, was dem Schritttempo entspricht.
PPS. Vielleicht ist das mit ein Grund, warum ich stets so leicht und froh werde, wenn es schneit:
Das Tempo stimmt genau für mich: Ich komme 'nach' ... ;)

8 Kommentare:

Roswitha hat gesagt…

Danke für diesen Beitrag- erinnere mich an meine Freude über Schnee, als ich ein Kind war. Wenn ich das nächste Mal böse gucke weil ich Angst vor dem Hinfallen habe, versuche ich mich zu erinnern.

Quer hat gesagt…

Der erste Schnee, liebe Hausfrau Hanna, ist für Kinder einfach das Grösste, und für uns poetisch gestimmte zu Fuss im neuen Jahr Angekommene ebenfalls. :-)

Fröhliche Grüsse in diesen sonnigen Schneetag,
Donna Quer

Anonym hat gesagt…

Schneefall beruhigt Geist und Herz. Ausser man muss dringend(über 5kmh) irgendwohin....fallen.

Gedicht von Christian Morgenstern (1871-1914)
Neuschnee
Flockenflaum zum ersten Mal zu prägen
mit des Schuhs geheimnisvoller Spur,
einen ersten schmalen Pfad zu schrägen
durch des Schneefelds jungfräuliche Flur -
Kindisch ist und köstlich solch Beginnen,
wenn der Wald dir um die Stirne rauscht
oder mit bestrahlten Gletscherzinnen
deine Seele leuchtende Grüsse tauscht.

Gabriela hat gesagt…

Bei uns begann es auch mit Kindergekreische und hörte gar nicht mehr auf! Laut Webcam ist in der Stadt der Zauber bereits wieder vorbei! Hier schneit es im Moment von den Bäumen. Lieben Gruss und danke fürs Teilen!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ja, diese übersprudelnde Freude,
liebe Roswitha,
die Kinder noch selbstverständlich haben und ausleben, ist uns (etwas) abhanden gekommen...
... und Angst vor einem Sturz auf winterlichem Terrain mit bösen Folgen ist berechtigt!

Herzlichen Gruss in den Morgen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Es ist der Schneefall,
liebe Donna Quer,
der mich in eine friedliche, poetische Stimmung versetzt...
Und zugleich bin ich froh, dass ich - ganz handfest - keinen Schnee schippen muss!

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen einen bezaubernden Tag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ja, so ist es,
liebe/r Anonym,
Schneefall macht still und ruhig!
Und wer halt muss, der muss! Auch fahren. Angepasst im Tempo...;)

Herzlichen Danke für das Morgensterngedicht und einen ebensolchen Gruss in den Morgen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Gern geschehen,
liebe Gabriela,
dank der lauten Mädchen habe ich überhaupt mitbekommen, dass es schneit!
In der Stadt ist das nämlich ein eher seltenes Ereignis...

Einen herzlichen Morgengruss aufs Land
Hausfrau Hanna