'Winterspaziergang' mit Mani Matter

04.01.2017


Im Moment lese ich Texte und Gedichte von Mani Matter.
Sein Gedicht 'Winterspaziergang' passt unglaublich gut zu meinem gestrigen Beitrag. 
Zum Winter. Zur Kälte. Zum Schnee.
Den Wunsch, in einem von feurigen Pferden gezogenen Schlitten zu sitzen und sich durch die winterliche Landschaft ziehen zu lassen, kenne ich ebenfalls.
Und einmal ging er sogar in Erfüllung... 



Winterspaziergang

Heute spaziere ich durch den Schnee.
Meine Schuhe sind wieder dicht.
Wenig Geld im Portemonnaie
stört mich nicht.

Was ich mir wünschte, wäre ein Paar
feurige Rosse, mit Schlitten.
Autsch! -  Jetzt wäre ich um ein Haar
ausgeglitten.

Die Natur ist noch mehr Natur,
wenn sie so schön überschneit ist.
Ausserdem: man sieht seine Spur.
Kinder kreischen.Sie freuen sich nur,
dass richtig Winterszeit ist.

Nun, ich glaube, ich muss wieder heim;
das mit den Schuhen stimmt nicht.
Schön war es doch. Noch schnell einen Reim:
beendigen wir das Gedicht.


Mani Matter, 1936 - 1972
aus 'Was kann einer allein gegen Zen Buddhisten', Zytglogge Verlag 2016



6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Oh, ist das schön!
Zum schneegleichen Dahinschmelzen.
Ich mag den subtilen Humor Mani Matters total gerne.
Und dieses Gedicht (gibt es womöglich ein Lied dazu?) kannte ich nicht.
Toll!

Und Ihr Bild und Ihre Schlittenfahrt-Erinnerung sind es natürlich auch, liebe Hausfrau Hanna.

Danke und herzlichen Gruss,
Frau Q.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Mir geht es ebenfalls so,
liebe Frau Q.,
ich lasse mich berühren von Mani Matters Gedanken und Gedichten, schmelze dahin, schmunzle und lächle oder bin ergriffen beim Lesen.
Ich glaube nicht, dass das Gedicht vertont wurde von ihm.
Aber vielleicht übernimmt das jemand aus der heutigen Musikszene...
Mani Matter habe ich übrigens noch live erlebt als Troubadur.
1971 im Fauteuil in Basel.
Und ein Jahr später dann die Fassungslosigkeit, als wir von seinem Tod lasen.

Mit einem herzlichen Gruss in den winterlichen Tag
Hausfrau Hana

Gabriela hat gesagt…

Do fangt wieder a schneiele. Seli d Wulke Richtig Stadt schicke?

Wildgans hat gesagt…

Mani Matters - oh - ich gehe mal gucken!
Danke für neue Ideen, die ich hier immer wieder mitnehmen darf!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das wäre schön,
liebe Gabriela,
wenn du das könntest, da sich die Schneeflocken schwer tun mit der Stadt...

Mir kommt nur das alte Kinderlied in den Sinn:
"Es schneielet, es beielet,
es goht ä chüehle Wind"

Herzlichen Gruss zu dir
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Gern geschehen,
liebe Frau W.,
Mani Matter, der Berner Troubadur, war bei uns damals ein grosses Idol.
Seine auf Berndeutsch gesungenen Chansons kennen die Schulkinder auch heute noch und singen sie:
Sie sind 'Schweizer Kulturerbe' :)

Herzlichen Gruss
Hausfrau Hanna