Das schlechte Gewissen meldet sich...

27.02.2017


Vorgestern Samstag. Das Telefon klingelte.
Mein Freund Katìno verabschiedete sich in die Winterschlussferien.
Er erzählte begeistert vom langen Flug im grössten Flugzeug der Welt. 
Von den Schönheiten der Feriendestination.
Und von den sommerlichen Temperaturen.
Ich bremste ihn etwas ab -
(und gebe offen zu, dass ich ziemlich moralisch tönte):
"Hast du auch schon bedacht, w i e gross dein Fussabdruck ist, 
den du jedes Jahr mit deinen Reisen hinterlässt?"
Und was entgegnete Freund Katìno schlagfertig?
"Du tönst wie der Schatten aus der Waschmittel TV-Werbung von damals!"
Ich kannte diese Werbung nicht.
Etwas später bekam ich per Mail ein 😉 und dieses Filmchen zugeschickt:



PS. Ich schrieb Katìno umgehend zurück:
"Nun weiss ich, warum ich die Werbung nicht kannte: Wir hatten damals keinen Fernseher!
Und ich bin ab sofort deine Le(o) nor... 😉
Glückliche Reise euch beiden!
Hausfrau Hanna"





8 Kommentare:

PepeB hat gesagt…

Das waren noch Zeiten: Waschen um geliebt zu werden!
Und heute: Umwelt, Umwelt, Umwelt! Aber hilft's?
Herzliche Grüße Petra

Quer hat gesagt…

Hi, hi! Damals war die Welt noch etwas weisser, scheint mir.
Da konnte man das Gewissen noch auf nette Art beruhigen...

Ihnen einen frohen Wochenbeginn ohne allzu viele Gewissensbisse, liebe Hausfrau Hanna.
Mit lieben Grüssen,
Frau Quer, die das Fliegen in der Regel den anderen überlässt.

Brizanne hat gesagt…

Ja weicher geht's nicht! Ach geschätzte Hausfrau Hanna
und von unseren geschundenen Händen spricht wieder einmal niemand... wie es aussieht kennen sie auch Tante Tilly und Klementine nicht. Das waren nämlich Frauen wie sie und ich, die den jungen Frauen richtungsweisend mit Rat, Tat und einem tollen Produkt zur Seite standen.
Habe mich gerade Dank ihrem Freund Katino und dessen Fussabdruck ein bisschen im Netz herum amüsiert! Hier ein kleiner Querschnitt speziell für sie!
https://www.youtube.com/watch?v=dRznUl4di8A
https://www.youtube.com/watch?v=m_f2uyx8P3A
https://www.youtube.com/watch?v=p5AcXFpYzlQ
https://www.youtube.com/watch?v=3Y0Nlu_1X2Q
https://www.youtube.com/watch?v=1WGMGAzAJEo

Mit herzlichen Grüssen Madame S., die gleich eine Staubsaugerwerbung machen könnte.... silent an sexY.... der Staubsauger versteht sich!

sylvia hat gesagt…

ich lach mich schlapp:-))))! das hatt ich total vergessen, dass es diese reklame gab. wahrscheinlich hab ich sie zu oft gesehen - mir ist auch manchmal so als stände eine ewige mäklerin neben mir bei allen möglichen tätigkeiten. oje oje!
erheiterte grüße
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Die Hausfrauen,
liebe Petra,
waren damals (1970) die Zielgruppe, die zuständig war für das familiäre Wohl und den äusseren Schein.
Da hat sich doch einiges geändert.
Aber vielleicht ist das auch nur ein äusserer Schein...

Herzlichen Gruss
Haus(!)frau Hanna





Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich nehme mir,
liebe Frau Quer,
Ihre Worte zu Herzen und lasse sämtliche Gewissensbisse fliegen...
Eine Moraltante, die andern immer ins Gewissen redet, möchte ich schliesslich nicht sein!
So.
Jetzt kommen noch die allerherzlichsten Grüsse und haben Sie es gut!
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich habe mir a l l e,
ma chère Madame S.,
Werbefilmchen angeguckt:
Hausfrau Hanna will schliesslich auf dem Laufenden sein, was früher 'in' war.
Proteine für makellose Hände!
Durchs Schlüsselloch spienzeln (das machte ich als Kind übrigens auch...).
Und mein absoluter Favorit:
Die Weltmarke Tampax! Die Vollendung...

Haben Sie bemerkt, w i e lange die Spots damals dauerten?
Ja, damals hatte (im Gegensatz zu heute) die Hausfrau noch Zeit...

Ich wünsche Ihnen einen gepflegten und geordneten Tag ;)
Au plaisir!
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Solange,
liebe Sylvia,
die Mäklerin nur neben mir steht...
Und ich sie nicht selbst verkörpere...
Geht es ja noch... ;)

Diese alte Werbung erheitert und entzückt mich ebenfalls!

Einen herzlichen Gruss vom Rhein an den Maschsee
Hausfrau Hanna