Grossstadteindrücke (4)

30.03.2017


Samstagnachmittag.
Dieser hellwache Blick beim Unterwegssein im Zürcher Oberdorf.
Eine wahre 'Schaulust' überkommt mich! 
Und an manchen Orten verweile ich auch.
So bei diesem Antiquariat:


Draussen auf einem Gestell liegen liegen schön aufgereiht ein paar Bücher.
Eines davon nehme ich in die Hand.  
Es weckt Erinnerungen an meine Kindheit.
An Geschichten und Bücher, die ich verschlungen habe
und die mich mitgeprägt haben:
Die 'Anneli'-Trilogie von Olga Meyer.

Anneli. Erlebnisse eines Landmädchens.
Anneli kämpft um Sonne und Freiheit.
Anneli am Ziel und am Anfang. 





Das Buch 'Urs' kenne ich nicht. Ich beginne darin zu blättern. 
Behutsam und sorgfältig.
Und lese den Anfang: 





PS. Olga Meyer, 1889 - 1972, war Lehrerin, Schriftstellerin und Journalistin. Sie gehört (zusammen mit Johanna Spyri) zu den erfolgreichsten Schweizer Jugendbuchautorinnen des 20.Jahrhunderts. 

PPS. Ihr 'Anneli' erlangte jedoch nicht denselben Weltruhm wie Johanna Spyris 'Heidi'...







8 Kommentare:

PepeB hat gesagt…

Solche Wiederbegegenungen mit Lieblingsautor(inn)en der Kindheit gefallen mir.
Ich bin Astrid-Lindgren- und Erich-Kästner-Fan gewesen, selbst als ja bereits Erwachsene war ich voller Begeisterung mit "Ronja Räubertochter" im schwedischen Wald unterwegs. Und Kästners "Das doppelte Lottchen" habe ich sicher zigmal gelesen. Ich glaub, ich muss jetzt mal ans Bücherregal, liebe Grüße Petra

Quer hat gesagt…

Sie können sich ja denken, liebe Hausfrau Hanna, dass mir neben dem Bichsel-Antiquariat das Füchslein auf den Armen des Jungen besonders gut gefällt!
Auch in Mail-Form, wie kürzlich erhalten. :-)
Machen Sie weiterhin so schöne Entdeckungen! Der heutige Sonnentag lädt dazu ein.
Herzliche Grüsse,
Frau Quer

sylvia hat gesagt…

welch schöne eindrücke aus Zürich, sie erfreuen mich gerade sehr! und die bücher - meine mutter schenkte uns welche von Johanna Spyry, Heidi, Gritlis Kinder. Gritlis Kinder haben mich regelmäßig zum heulen gebracht, ich fand das alles so traurig... ich las es mit faszination und gleichzeitig grusel. vielleicht sollte ich es noch einmal versuchen.
viele herzliche grüße vom frühlingsfrischen Maschsee
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich hoffe,
liebe Petra,
du bist in der Zwischenzeit am Bücherregal gewesen...
Astrid Lindgren ist für mich immer noch eine der Grössten (wenn nicht die Grösste!).
Und durch die Kästnerbücher habe ich mich ebenfalls gefressen ;)
Intensive, glücklichmachende Kindheits- und Jugenderinnerungen :))))

Herzlichen Morgengruss
Hausfrau Hanna

PS. Berte Bratt und ihre Bücher kommen mir soeben auch noch in den Sinn!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Es war auch bei mir das Füchslein,
liebe Frau Quer,
das mich zum Buch greifen liess.
Und dass das Buch von Olga Meyer war, freute mich dann gleich nochmals.
Mich erstaunt es etwas, dass ich (so wie Sie) von ihr ebenfalls nur die 'Anneli aus dem Tösstal' Bücher kenne.
Einen Moment lang überlegte ich, ob ich den 'Urs' kaufen sollte...
Aber meine vielen ungelesenen Bücher haben mich dann vernünftig werden lassen.
Ja. Ja.

Mit einem herzlichen Gruss in den Morgen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh ja,
liebe Sylvia,
Kinderbücher und Jugendbücher lassen vergangene Zeiten und Räume wieder aufleben :)
Eben erst habe ich das neu erschienene 'Rösslein Hü' gekauft, das uns im Kindergarten erzählt wurde - schön im Kreis sitzend.
Nun bekommt das Buch ein heutiges Kind...
Ich bin gespannt!

Die dritte Schweizer Autorin war übrigens Elisabeth Müller und ihre Bücher:
Theresli, Christeli, Vreneli.

Spyris Heidi und Gritli reihen sich mit ihren Namen da perfekt ein ;)

Herzlichen Gruss zu dir an den MAschsee
Hausfrau Hanna

PepeB hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna,
am Bücherregal bin ich noch auf Roald Dahl gestoßen – der macht mit seinen Kinderbüchern ebenfalls Erwachsene (oder das Kind im Erwachsenen?) glücklich!
Gute Lesezeit (habe mich gerade in Milena Moser in den USA vertieft)
Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke,
liebe Petra,
dasselbe wünsche ich auch dir!
Sowohl mit alten wie auch mit neuen Büchern :)

Herzliche Grüsse zum 1.April
Hausfrau Hanna