Stimme und Tanz der Freude

30.04.2017


Gestern Samstag war Welttag des Tanzes!
Ich habe es tatsächlich fertig gebracht, diesen zu vergessen.
Und das bloss, weil eine besserwisserische, ältere Dame
und der korrekte Name für den  'Reiher' zuviel Raum eingenommen haben.
Ärger - auch leiser - engt die Wahrnehmung für Anderes ein.
Dabei ist Tanz etwas so unglaublich Schönes!
(Auch ein durch die Luft fliegender Reiher hat etwas von einem Tänzer).
Mit einem Tag Verspätung kommt nun eine Tanzmelodie,
gespielt vom Basler Ensemble 'Kol Simcha'.
Was 'Stimme der Freude'bedeutet.
Richard Wherlock, der Basler Ballettdirektor,
hat dazu ein Handlungsballett choreografiert:
Tewje.




PS. Ich wünsche allen ein frohes, beschwingtes Unterwegssein an diesem schönen, warmen Sonntag. Und kehrt dabei allen Besserwissern der Welt den Rücken zu... !

Hausfrau Hanna

4 Kommentare:

Wildgans hat gesagt…

Diese "kluge" Dame hat ganz schön Einfluss genommen, ich kenne das, man ärgert sich.
Das ist es überhaupt nicht wert!
Genau: einfach herrliche Musik hören...
Gruß von Sonja

Quer hat gesagt…

Nach Ihrem Hinweis und den schönen Klang- und Tanzbeispielen tänzle ich heute durch den ersten Maientag, liebe Hausfrau Hanna.
Besonders das Handlungsballett finde ich hinreissend schön!!!

Seien Sie lieb gegrüsst von
Donna Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Sie haben so recht,
liebe Frau Sonja,
es ist das Beste, Energiesparendste und Klügste (!), sich mit Anderen und Anderem zu unterhalten.
Musik gehört da eindeutig dazu :)

Liebe Grüsse
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ein Tänzel zu machen,
liebe Donna Quer(tanzein),
ist eine wunderbare Idee. Auf dann!
Und tönt dazu noch Musik von Kol Simcha, geht das direkt vom Ohr in die Beine...
Das Ballett Tewje habe ich übrigens live gesehen und fand es hinreissend!

Liebe Grüsse in den 1.Mai
Hausfrau Hanna