Basler Dybli... .. . . . .

06.07.2017


Gestern Morgen.
Am Bahnhof steige ich aus dem Tram und überquere den Platz.
Erst sehe ich nur die zahlreichen Tauben,
die geschäftig das eigens für sie hingelegte und 
  in  'mund'gerechte Stücke geschnittene, trockene Brot aufpicken.
Dann fällt mein Blick auf diese grosse Tafel...


"Tierschutz heisst Tauben nicht füttern"






6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Tja: O P A muss das auch noch lernen. ;-)
Einen vergnügten Gruss in den Tag, liebe Hausfrau Hanna.
Herzlich, Frau Q.

Pesche hat gesagt…

HalloHausFrauHanna

Opa war's! ;-)

Gruss vom Pesche

PepeB hat gesagt…

Ja, die Opas dieser Welt, ein Herz für Tauben …
(Kurz hatte ich ja ein schlimmes Ende gefürchtet, so à la Georg Kreisler.)
Grüße in den jungen Nachmittag von Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ob OPA,
liebe Frau Q.,
das tatsächlich (noch) lernt???

Ich frage mich nur... und schicke Ihnen ebenfalls einen vergnügten Gruss in den Freitag
Landfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Hallo Pesche!
Oder vielleicht war es Oma ? ;)

Herzlichen Gruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ganz unter uns,
liebe Petra,
oft sind es wirklich OPAS, die in einer Tüte ihr gesammeltes Brot mitnehmen und es den Tauben verfüttern... (auch wenn da deutlich sichtbar eine Verbotstafel steht)!

Herzlichen Morgengruss vom Land
Hausfrau Hanna