Stockholmgeschichten: Die Wiederholung!

01.07.2017


An einem Abend in der Stockholmer Innenstadt in einem Restaurant.
Hausmann Hanna und ich haben bestellt und warten aufs Essen.
Ein Paar, beide um die 50, setzt sich an den Nebentisch. Wir kommen ins Gespräch.
Die beiden sympathischen Norddeutschen aus der Lüneburger Heide sind auf ihren Motorrädern unterwegs durch Schweden und geraten ins Schwärmen über das Land und die Natur.
Als sie hören, dass wir immer wieder nach Schweden und nach Stockholm verreisen, meint die Frau etwas erstaunt: "Schweden haben wir jetzt gesehen! Es gibt noch so viele andere schöne Orte und so viel Neues und Unbekanntes zu entdecken."
Eine andere Sicht zwar, aber ich kann sie verstehen.
Auch wenn ich persönlich gern an vertraute, bekannte Orte zurückkehre.
Weil sie immer wieder anders aussehen und ihr Gesicht verändern...


Frauenbüste im Museum auf Waldemarsudde, Juni 2017


Und die gleiche Büste vor fünf Jahren, Juni 2012 :)









10 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Sie haben sicher recht, liebe Hausfrau Hanna: Die Wiederholung kann etwas Schönes sein und so viele Varianten bieten.
Aber auch die andere Sicht "Auf zu neuen Ufern" kann passend sein - je nach Temperament oder Neigung vielleicht.
Die Büste im Museum ist jedenfalls zeitlos schön.
Herzlichen Samstaggruss,
Frau Q.

Brizanne hat gesagt…

Geschätzte Hausfrau Hanna
mir geht es ehr wie Ihnen .... andere Jahreszeiten, andere Schwerpunkte .....
Geführte Touren mache ich z. B am Liebsten in einer mir vertrauten Stadt!
Die Büste hat unterdessen ein neues pflanzengspänli erhalten... auch schön ❤️
Herzlichst Madame S., die auch heute nicht ums Staubsagen kommt....

Anhora hat gesagt…

Beides hat seinen Reiz, liebe Hausfrau Hanna: Das Neue und das Vertraute. Am Besten ist wohl die Mischung aus beidem. :-)

PepeB hat gesagt…

Mir gefällt auch beides: Neues zu entdecken erfreut mcih ebenso, wie Altvertrautes immer aufs Neue zu betrachten.
Herzliche Grüße Petra

sylvia hat gesagt…

da sind diese zwei in meiner brust - die zanken sich manchmal... auch ich mag gern an vertraute orte reisen, und auch ich erlebe sie immer wieder anders, mal liegts an den jahreszeiten, mal an meinem blick, frischen erlebnissen am gewohnten ort. aber dann ziehts mich wieder irgendwo hin, wo ich noch nie war und auch das möchte ich nicht missen. bunte tüte;-)...
herzliche grüße
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Mir selbst,
liebe Frau Q.,
reichen die Ufer! Das Neue sehe ich dann dort.

Und die Büste hat wirklich etwas Zeitloses und überdauert...

Herzlichen Sonntagsgruss punkt 9.30 Uhr zu Ihnen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und ich,
ma chère Madame S.,
ergänze Ihre Liste noch mit 'Begegnungen'.
Die sich spontan ergeben können oder aber innerhalb einer Führung.
Das ist wie die Würze in der Suppe!
Und das neue, grüne Pflanzengespänlein passt in seiner Schlichtheit gut zur Dame ;)

❤️lichst zu Ihnen nach Franzen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Du hast,
liebe Anhora,
natürlich recht:
Es ist die richtige Mischung :) !

Liebes Grüssle nach Deutschland (von dem ich das Meiste n i c h t kenne...)
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Vielleicht,
liebe Petra,
hat das Neuentdecken des Altvertrauten heute, in dieser schnelllebigen, reizüberfluteten Zeit, einen ganz besonderen Wert!

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

In diese bunte Tüte,
liebe Sylvia,
habe ich richtig Lust zu schauen. Da verbirgt sich noch Einiges :)
Und das Zanken kann manchmal ganz hilfreich sein, um auf die passende Spur zu kommen, wohin es denn gehen soll...

Liebe Grüsse in den leisen Regentag
Hausfrau Hanna