Stockholmgeschichten: Rosa Kunst!

08.07.2017


Heute ist der 8.Juli:
Und bereits stecken wir mitten drin in der dritten Hitzewelle des Sommers!
Die erste rollte schon Ende Mai an.
Während der zweiten (und das war ein glücklicher Zufall)
waren wir in Schweden.
Jetzt also die dritte...
Ich mache mir Gedanken und Sorgen.
Und beneide alle, die dieses heisse, regenfreie Sommerwetter geniessen können,
ohne sich auch nur den geringsten Gedanken zu machen.
Im modernen Museum in Stockholm stand ich vor einer Installation,
deren Effekt ich zwar hübsch fand,
deren Sinn sich mir jedoch nicht ganz erschloss:


Installation Moderna Museet Stockholm


PS. Erst jetzt!
PPS. Ich wünschte mir nämlich genau diese sanfte, kühle, gleichmässige Bewindung.
PPPS. Ich wäre gern das rosa Tuch...

6 Kommentare:

Brizanne hat gesagt…

Oh geschätzte Hausfrau Hanna.... ich sitze in der schattig gehaltenen Küche, schwitze trotz Ventilator und mache mir den dritten Sommer Sorgen wegen der Trockenheit!
Nach zwei Dürresommern macht mich auch keine kühle Dusche mehr cool!
Wünsche ihnen ein so argéabel wie mögliches Wochenende
Herzlich Madame S., die dauernd die Brille putzen muss, da die Transpiration die Gläser laufend beschlägt.....uffff

Quer hat gesagt…

Oh ja, so ein sanftrosa Windchen wäre die reinste Freude an diesem heissen Tag!
Danke für die leichte schwedische Brise, liebe Hausfrau Hanna.
Und überstehen sie die Hitzewelle möglichst gut!

Liebe Grüsse,
Frau Quer

PepeB hat gesagt…

Auch hier wären sanft rosa Winde gerade sehr willkommen!
Ein paar kühle Schattenplätze wünsche ich Ihnen und kommen Sie gut durch die Hitze.
Herzliche Grüße Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich kann es mir in etwa,
ma chère Madame S.,
vorstellen, wie Ihnen zumute ist...
Ja, Sommer hat eine Seite, die zur Sorge anlass gibt für die Natur, für die Tiere und die Menschen.
Manchmal überkommt 'es' mich auch, dann sitze ich allein am Bächlein und schaue den Vögeln zu.
Was ein freieres Gefühl gibt.

Das wünsche ich Ihnen auch!
Zum Wunsch lege ich Ihnen noch viele Grüsse für den Bauern und den Bruceli bei
Hausfrau Hanna auf dem Lande

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Gestern,
liebe Frau Quer,
war der Wind nicht rosa, sondern dunkelrot...
Aber der Regen wollte einfach (noch) nicht kommen!
Wenn nicht gestern, dann vielleicht heute.

Liebe Grüsse über die Hügel zu Ihnen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke,
liebe Petra,
schattenspendende Bäume und eine kühle (!) Wohnung mach(t)en die Hitze erträglich...
Auch heute!

Liebe Grüsse und einen angenehm belüfteten Sonntag
wünscht Hausfrau Hanna