Kassandras Klage...

04.08.2017


Heute 
mag ich sogar jammern. 
Gestern war es mir viel zu heiss dafür.
Diese feuchtschwüle Hitze laugte aus und lähmte.
Selbst die Katzen, die sich an andern Tagen
als wendige Jägerinnen durch den Garten bewegten, 
(immer auf dem Sprung nach einer Libelle)
lagen dösend im Schatten des Vogelbeerbaums.
Sommermüde. Sonnenmatt.
Nicht nur sie.
Ich auch...

Kassandra, Skulptur von Carl Milles/Millesgården Stockholm






6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Auch mir geht es so, liebe Hausfrau Hanna. Es ist definitiv zu schwül und drückend für den Aufenthalt im Freien.
Da heisst es abwarten und kalten Tee trinken - oder eine Blogrunde zu drehen. ;-)

Ihnen trotzdem einen zuträglichen Tag und liebe Grüsse über die Jura Hügel hinweg,
Frau Quersatzein

PepeB hat gesagt…

Genau, liebe Hausfrau Hanna, die Katze hier verkriecht sich irgendwohin in den Schatten und ward tagsüber nicht gesehen. Ich halte wacker am Schreibtisch durch, zum Glück in einer kühlen Wohnung.
Herzliche Grüße und mögen die Temperaturen es gut mit Ihnen meinen
Petra

Wildgans hat gesagt…

Man wünscht sich Frische - bei uns ist endlich welche eingetroffen, herrlich.
Wünsche ich Euch recht bald!
Gruß von Sonja am Frischabend

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ihre Tipps,
liebe Frau Quersatzein,
sind richtig richtig gut!
Wasser oder Tee trinken hilft bei diesem Sumpfwetter.
Und die eine oder andere Blogrunde zu drehen, macht ebenfalls Spass (auch wenn bei diesen Wetterbedingungen das Hirn nicht unbedingt mit den sprühendsten Ideen aufwartet..)!

Herzlichen Gruss retour über die Anhöhe zu Ihnen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Noch ist sie nicht angekommen,
liebe Frau Sonja,
die heiss (!) ersehnte Frische...
Aber morgen, morgen soll sie hier sein:)

Gruss von der Klagefrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Irgendwie,
liebe Petra,
muss ja im Hochsommer auch gearbeitet/geschrieben werden!
In einer kühlen Wohnung fällt das leichter :)

Falls die Frische noch nicht angekommen ist in München, wünsche ich dir weiterhin ein wackeres Durchhalten und der Katze ein schattiges Ruheplätzchen
Hausfrau Hanna