Zu Fuss (7)

30.03.2018


Das Telefon klingelte.
Der Freund hatte einen Wunsch:
In seinem Bekanntenkreis sei eine Frau gestorben,
die ursprünglich aus Schweden stammte.
Nun wolle er den Angehörigen ein schwedisches Gedicht schicken.
Ob ich ihm helfen könne?


Der Waldfriedhof (Skogskyrkogården) in Stockholm 


PS. Ich fand dieses Gedicht. Und irgendwie will es auch zum heutigen Karfreitag passen:

En gång skall du vara en av dem
som levat för längesen.
Jorden skall minnas dig
så som den minns gräset och skogarna,
det multnande lövet.
 som myllan minns
och så som bergen minns vindarna.
Din frid ska vara oändlig så som havet.

Pär Lagerkvist, 1891 - 1974
schwedischer Schriftsteller, Lyriker und Literaturnobelpreisträger 1951



Einmal wirst du einer von ihnen sein,
die vor langer Zeit gelebt haben.
Die Erde wird sich deiner erinnern,
so wie sie sich des Grases und der Wälder erinnert,
des vermoderten Laubes.
So wie der Boden sich erinnert
und so wie die Berge sich der Winde erinnern.
Dein Friede wird unendlich sein wie das Meer.

(übersetzt von Hausfrau Hanna)




10 Kommentare:

Brizanne hat gesagt…

Oh wie schôn und eine unendliche Ruhe ausstrahlend....
Liebe Hausfrau Hanna
hier erinnen sich glaub die Wolken, dass sie einmal im grossen Meer waren und wie es aussieht werden sie ihrer Sehnsucht gleich nachgeben und den Weg dorthin zurück antreten!
bbb Madame S.

PepeB hat gesagt…

Das ist ein wunderschönes Gedicht über die Gnade, letztlich von der Erde wieder aufgenommen zu werden. Ein ähnliches Gefühl hat – und das zum allerersten Mal – letztens der Film über die Arbeiten des Künstlers Andy Goldsworthy "Leaning into the wind" in mir geweckt, den ich übrigens sehr empfehlen kann.
Herzlich
Petra

Quer hat gesagt…

Das ist selbst in der Übersetzung wunderschön. Meine Hochachtung, liebe Hausfrau Hanna, und danke für dieses besinnliche Poem des Grossmeisters.

Ihnen gute Besserung und herzliche Karfreitagsgrüsse,
Frau Quersatzein

P.S. Mein Hals kratzt auch ein bisschen...

Wildgans hat gesagt…

Das werde ich mir merken! Notieren ins Wichtigbüchlein.
Die Übersetzung scheint mir sehr gekonnt gelungen!
Gruß von Sonja

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Schöne Worte,
ma chère Madame S.,
die Sie gefunden haben und die das Gedicht wunderbar ergänzen.
Erinnerung heisst auf Schwedisch übrigens 'minne'!

Herzlichen Gruss ins Osterwochenende
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Dieses 'Eingehen',
liebe Petra,
in den Kreislauf der Natur finde ich ebenfalls sehr tröstlich.

Danke auch für den Künstlernamen: Ich werde mich nachher noch informieren im Internet!

Ein schönes Osterwochenende und liebe Grüsse
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ihr 'komplimang',
liebe Frau Quersatzundlobein,
nehme ich sehr gern an und freue mich darüber.

Diese Kratzen im Hals kommt mir bekannt vor;)
Gute Beesserung auch Ihnen - und trinken Sie viel Tee!

Liebe Grüsse ins Osterwochenende
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Genauso,
liebe Sonja,
mache ich es auch:
Schönes, Gutes, Wichtiges kommt IMMER (und von Hand geschrieben) in ein Buch :)

Und ein solches Lob freut mich sehr :)

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna

sylvia hat gesagt…

es ist nicht leicht, so eine bitte zu erfüllen! umso schöner und beeindruckender ist es, wie es dir geglückt ist! frohe ostern wünscht dir
Sylvia

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke,
liebe Sylvia,
für deine Worte!
Es war für mich übrigens eine schöne und zugleich befriedigende Erfahrung, zuerst im Internet ein Gedicht zu suchen und es dann so zu übersetzen, dass es dem Autor auch gerecht wurde - was seine Zeit dauerte...

Lieben Ostermontaggruss zu dir
Hausfrau Hanna