28.09.2020

Was ist ein Wunder?


Das Wunderbarste an den Wundern ist,
dass sie manchmal wirklich geschehen.

Gilbert Keith Chesterton, 1874 - 1936, englischer Schriftsteller und Journalist
(gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2020)



Ich stehe auf dem Balkon.
Noch glänzen Regentropfen auf dem Glasdach.
Die Sonne strahlt von einem zartblauen Himmel herunter,
und die wohl letzten Schwalben jagen sich durch den Hinterhof.
Sie sammeln sich zum Schwarm und
machen sich bereit für den Abflug in ihre andere Heimat. 
Ich schaue ihnen eine ganze Weile zu.
Dann beginne ich zu frösteln.
Und kehre zurück in die Wärme der Blogstube,
um den heutigen Beitrag zu schreiben.
Ich entscheide mich für das Zitat von Chesterton.
Und frage mich, was für mich ein Wunder wäre... 


Kommentare:

  1. Für mich, liebe Hausfrau Hanna, ist alles ein Wunder, was Sie so poetisch beschreiben. Das Leben an sich finde ich nämlich das grösste der Wunder.
    Danke für den schönen Anstoss und herzlichen Gruss zur neuen Woche,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das Wunderbare ist,
      liebe Frau Quer,
      dass alles ganz nah, vor den Augen sozusagen, geschieht -
      diese täglichen Wunder des Lebens!

      Auch Ihnen einen herzlichen Gruss in einen wundervollen Tag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Jeder erste tiefe Blick in die Augen meiner gerade auf die Welt gekommenen Kinder war DAS Wunder für mich!
    Die Natur steckt voller Wunder...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das,
      liebe Sonja,
      würde ich auch als eines der grössten Wunder bezeichnen! :)
      Otfried Preussler beschreibt übrigens diesen Moment wunderschön in seinem Kinderbuch 'Der kleine Wassermann'

      Lieben Gruss von Hausfrau Hanna


      Löschen
  3. Wie Brigitte halte ich ALLES für ein Wunder, weil es überhaupt IST.
    Daher versuche ich täglich, wie ich das bei Ihnen auch erahne, liebe Hausfrau Hanna, das Wunderbare wahrzunehmen.
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön,
      liebe Petra,
      und treffend hast du das gesagt.
      Und ja, ich versuche es auch.

      Herzlichen Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen