"Die Christel von der Post"

18.07.2018



Auch hier auf dem Lande bekomme ich Post.
Zwar nicht täglich, nur ab und zu.
Eine Ansichtskarte mit dem 'Lauenensee' als Sujet etwa.
Ein von Hand geschriebener Brief.
Oder die lokalen Tageszeitungen.
Dabei kann es schon mal vorkommen,
dass die Postbotin den Briefkasten links liegen lässt
und mit einem lauten "Die Post ist da!"
diese durch das geöffnete Stubenfenster auf den Sims legt:
Ein persönlicher, direkter Kontakt!






Blau, weiss, rot: Der Weltmeister 2018!

16.07.2018


Gestern um 17.00 begann der WM-Final Frankreich gegen Kroatien.
Selbstverständlich habe ich ihn geguckt.
Im Public Viewing auf dem 'Ochsenplatz'.
Dabeisein und sich gut zu unterhalten war mindestens so wichtig,
wie das Geschehen auf der Leinwand:



Drei Männer, eine Frau und ein sechsjähriger Bub waren für Frankreich.
Die überwiegende Mehrheit jedoch war für Kroatien.
Wahrscheinlich war der Hauptgrund für diese eindeutige Sympathie
einer der Fussballspieler, der im kroatischen Team mitspielte:
"Der Mann mit der Nummer 7 aus Möhlin im Fricktal!"
Möhlin, soviel Information muss sein, 
ist ein Ort im benachbarten Kanton Aargau.
Ein Schweizer spielte also mit in diesem Final!
Je länger das Spiel dauerte, desto ruhiger wurde es auf dem 'Ochsenplatz'.
Kroatien spielte zwar gut.
Und verlor.
Einer der vier Frankreichfans offerierte ganz zum Schluss
für alle, die bei den Verlierenden waren, ein Glas Pastis:



PS. Dass die Farben "Bleu, blanc, rouge" auf dem Bild genau zum neuen Weltmeister passten, war der pure Zufall... ;)





Auge in Auge

14.07.2018



Sie schaute mich mit zugekniffenen Augen an. 
Irgendetwas an mir missfiel ihr.



Als ich einen grossen Schritt zur Seite trat, sah ich den wahren Grund:
Ein neugeborenes Kälbchen lag im Gras.
Wohl behütet und bewacht...

Musik-Refugium

13.07.2018



Heute nur eine gute Minute Musik!
Danke, Benny Andersson -
tack för den här visan:


Refugium unter der Rutsche

12.07.2018


Ich blieb stehen und wartete geduldig.
Eines der Schafe wandte mir den Kopf zu und musterte mich neugierig:




Sonst war keine Bewegung, keine Regung zu erkennen: Ein Refugium im Grünen. 


Was ich insgeheim gehofft hatte, geschah nicht.
Keines der Schafe traute sich hinunter ... ;)


Zeitvertreib auf dem Lande

09.07.2018


Vergangene Nacht.
Ich wachte einmal kurz auf und glaubte, Regen zu hören.
Glücklich schlief ich wieder ein.
Heute Morgen beim Erwachen merkte ich,
dass es nicht der Regen war, 
der mich nachts zurück in den Schlaf begleitete.
Sondern das plaudernde Bächlein hinter dem Haus...




PS. Und sollte ich in einer der kommenden Nächte längere Zeit wach liegen, dann beherzige ich dies hier:

Zum Zeitvertreibe
viel leeres Stroh noch klopfen
im Sommermondlicht.

Haiku von Issa (1763-1827)

Die Einzelgängerin

07.07.2018


Zuerst habe ich die Kuh nicht gesehen:
Still und ganz für sich lag sie auf dem erhöhten Platz vor dem Stall -
  weit weg von der weidenden Herde.
In der Oper hätte sie einen Balkon- oder Logenplatz...



PS. Ich wünsche allerseits ein schönes Wochenende - mit  bester Sicht auf das, was ist!