26.01.2020

L.e.s.e.n!


Island ist als Reiseland 'in'.
Es wird in den Sommermonaten überschwemmt von Touristen.
Ich reise deshalb nur lesend auf die Insel:
'Die Eismalerin' von Kristìn Marja Baldursdòttir,
die zu den erfolgreichsten isländischen Autorinnen gehört.
Ihre Bücher verkaufen sich sehr gut.
Sie schreibt klar und warm über Frauen und ihre Schicksale.



PS. Zuvor habe ich diese beiden Bücher gelesen:
Peter Bichsel 'Was wäre wenn - ein Gespräch mit Sieglinde Geisel.
Und Véronique Olmi 'Bakhita'.






25.01.2020

Begegnung zwischen uns



I'm nobody.
Who are you?

Emily Dickinson, 1830 - 1886, amerikanische Dichterin

Statue von Carl Eldh, 1873 - 1954, schwedischer Bildhauer


PS. Antworten auf die Frage "Who are you?" gibt es nur in der Begegnung und im Gespräch. 
PPS. Wenn überhaupt.
PPPS. Ich wünsche allen ein Wochenende mit vielfältigen Begegnungen und Anlass zum Wundern...


24.01.2020

Alter ist relativ


Wie alt ich war,
als ich zum ersten Mal bewusst wahrnahm,
dass es alte Leute gab, weiss ich nicht mehr genau.
Vielleicht fünf? Oder sechs?
Die Nachbarn, deren Garten an unsern grenzte, waren alt.
Sie hiessen Anni und Fritz.
Als ich in die erste Klasse ging,
war meine Grossmutter Mitte sechzig.
Also sehr alt.
Ich konnte mir nicht vorstellen, selbst einmal so alt zu werden.
Und so unendlich lange zu leben.

Grossmutter und Enkelin auf dem Münsterplatz beim 'Wässerle' an einem Brunnen


PS. Unterdessen habe ich es geschafft...



22.01.2020

Bilanz ziehen


"Wenn ich im Alter einmal nach meiner grossen Liebe gefragt werde,
so werde ich antworten: Meine Frau und mein Fahrrad."

Graffito an einer Zürcher Hausfassade



PS. Zwei Lebenslieben sind keine schlechte Bilanz, finde ich.
PPS. Gelesen habe ich den Spruch nicht etwa in der gesprayten Originalfassung an der Zürcher Hausfassade. 
PPPS. Sondern vorhin auf einem Zettel des Abreisskalenders 2020...

21.01.2020

Tanz ist (wie) ein Gespräch ohne Worte...


Tanzen ist wie schweigend miteinander im Gespräch zu sein.
Einander ganz viel zu sagen, ohne ein einziges Wort zu verlieren.

Yuri Buenaventura, 1967, kolumbianischer Musiker
gelesen auf dem heutigen Kalenderzettel (21.Januar 2020) 




PS. "Wenn Worte fehlen, wenn ein Gespräch nicht möglich ist -
lass uns zusammen tanzen!"

Hausfrau Hanna



20.01.2020

Worte für mich!


Eva Strittmatter starb im Januar 2011.
Ich erinnere mich, dass das meiner Tageszeitung damals 
bloss eine winzigkleine Notiz am unteren Zeitungsrand wert war.
Eva Strittmatter, die Schriftstellerin und Lyrikerin aus der ehemaligen DDR, 
war mir lange ebenfalls eine Unbekannte,.
Bis ich dank eines deutschschwedischen Blogs auf sie aufmerksam wurde.
Und auf ihre Gedichtbände mit so wunderschönen Namen wie: 
'Mondschnee liegt auf den Wiesen'.
'Ich mach ein Lied aus Stille' oder
 'Wildbirnenbaum'.




PS. Bei einem ihrer Gedichte verweilte ich lange - es schien mir, als ob es für mich persönlich geschrieben worden wäre:


Herrgott, ich danke Dir, dass ich nicht stumm bin,
Dass mir die Sprache leben hilft.
Ohne die Worte, die es klären,
Wäre mein Leben schon verschilft.

Eva Strittmatter, 1930 - 2011, deutsche Schriftstellerin und Lyrikerin
 aus 'Wildbirnenbaum', Gedichte 2009


18.01.2020

Shabby chic!


Bekanntlich braucht man zum Denken einen Stuhl,
auf dem man sitzt.

Ödön von Horváth


Der alte Holzstuhl stand auf dem Trottoir (Gehsteig).
Irgend jemand hatte ihn ausrangiert und abgestellt.
 Er hatte wohl seinen Zweck erfüllt oder 
 war fürs Auge nicht mehr Dekor genug...
Ich hoffte, jemand sah und erkannte seine Schönheit.
Und nahm ihn mit.



17.01.2020

Abendrezept

Wenn uns die Lichter ausgehen,
gehen uns vielleicht die Sterne auf.

Walter Ludin, 1945
Schweizer Journalist und Redakteur



PS. Wildgans' heutiger Blogpost 'Tagesrezept' gab den Anstoss für diese Abendstimmung am Rhein :)