15.12.2019

Advent-Stelldichein (15)


Gestern. 
In der Innenstadt ging es wohl zu 
wie in einem riesigen Ameisenhaufen.
Am Rhein hingegen hatte es nur viele Möwen,
die sich vom ruhig dahin fliessenden Wasser schaukeln liessen.
Ein paar Fussgänger, die mich überholten.
Und ein grosser Junge, der am Ufer stand
und hingebungsvoll Kieselsteine
 über das Wasser schieferte...


PS. Sonnig, warm und friedlich war es.
PPS. Gestern am Rhein...

14.12.2019

Advent-Stelldichein (14)


Advent heisst bekanntlich 'Ankunft'.
Und gestern kam tatsächlich etwas an!
Als ich beim Nachhausekommen den Briefkasten öffnete,
lag da ein frankiertes und an mich adressiertes Paketchen. 
 Nachdem die Hülle entfernt und die Kartonschachtel geöffnet war,
kam etwas zum Vorschein, das mich vor Freude hell jauchzen liess:
Selbstgebackene Zimtsterne! 



PS. So darf es von mir aus gern weitergehen.
PPS. Ich wünsche allen ein gemütliches 3.Adventswochenende.

13.12.2019

Advent-Stelldichein (13)


Aus der Ferne
diesen Wunsch:
Glückliche Sterne
und guten Punsch!

Theodor Fontane, 1819-1898
deutscher Schriftsteller



Advent.
Sich treffen.
Auf einen Cappuccino.
Einen Glühwein oder Punsch.
Einen Teller Suppe.
Heute drinnen.
Es stürmt...




12.12.2019

Advent-Stelldichein (12)



Im kahlen Geäst
golden besonnt die Äpfel
Vorweihnachtskugeln

Haiku von Erwin Messmer, 1950, Schweizer Organist und Lyriker





Golden besonnte Äpfel
an einem kahl gewordenen Baum habe ich keine gesehen.
Aber eine rote Weihnachtskugel,
die matt glänzend an einem Tannast hing...



11.12.2019

Advent-Stelldichein (11)


Mein Blick
wurde wie angezogen von einem Buch,
das im Schaufenster eines Antiquariats ausgestellt war.
Ich atmete durch und konnte es kaum glauben:
Das Buch mit Bildern von Carl Larsson...
... war aus Schweden!

Carl Larsson tavlor (=Bilder), Azalea, 1906

Ich musste nur kurz überlegen.
Dann stand ich auch schon im Innern des Antiquariats,
nahm das Buch in die Hand und blätterte Seite um Seite um.
Das Buch stamme aus einer Wohnungsräumung,
erzählte mir die an einem Tisch sitzende Antiquarin,
die Besitzerin, sie habe in der Stadt gelebt,
müsse Schweden und Carl Larsson sehr geliebt haben.
 Ich bezahlte das Buch und verliess 
beinahe schwebend das Geschäft.

Julafton i Sundborn, 1907, Weihnachtsabend in Sundborn


Carl Larsson, 1853-1919, 
war und ist einer der beliebtesten und bekanntesten Künstler Schwedens.
Die Aquarellbilder, die er von seiner Familie malte, machten ihn populär,
wie auch das Leben in Sundborn mit seiner Frau Karin,
einer Möbel- und Textildesignerin, 
das wie ein ein 'helhetskonstverk' -
ein Gesamtkunstwerk präsentiert wurde.


PS. Wer weiss, wer weiss!
PPS. Packt mich irgendwann wieder die Sehnsucht.
PPPS. Und ich reise mit der Bahn dahin ...



10.12.2019

Advent-Stelldichein (10)


Es müssen nicht immer Esel sein,
die in der Adventszeit zu Begleitern werden.
Vergangene Woche etwa waren es zwei Lamas,
die im Niederdorf in Zürich das Publikum
mit ihrer Präsenz einnahmen und erfreuten.



Und noch ein Stelldichein, das anders war als üblich.
"Warum eigentlich", fragte ich mich,
"trägt der Nikolaus stets einen roten Mantel?"
Sein Anblick war zwar ungewohnt -
aber blau stand ihm gut!

09.12.2019

Advent- Stelldichein (9)


Gestern der 2.Adventssonntag.
Wettermässig war es ein durchmischter Tag:
 Etwas Sonne, viele Wolken, Wind und warme 14 Grad.
In der Innenstadt war das Durchkommen wohl schwierig.
Am Rhein hingegen war es ruhiger und beschaulicher.
Ein kurzes Stelldichein mit einer Möwe, die abhob...


PS. Weil ich sie wohl erschreckt und aufgestört hatte.


08.12.2019

Advent-Stelldichein (8)


Heute geht die Kirchentüre weit auf!




PS. Ich wünsche allen zum heutigen 2.Advent einen Ort, wie ihn Benny Andersson und Björn Ulvaeus beschreiben in ihrem schwedischen Weihnachtslied:


Vinterhamn, vinterhamn.
Här kan jag hämta styrka.
Du ger mig skydd och sinnesfrid
Vinterhamn, vinterhamn.
Som psalmen i en kyrka
gör hjärtat varmt i julens tid.

I ditt namn finns en ton
av is och snökristaller.
Men mer av gran och tända ljus
Vinterhamn, vinterhamn
När snön sakta faller
Då kommer julen till mitt hus. 

(...)

T. och M. Benny Andersson och Björn Ulvaeus


Winterhafen, Winterhafen. 
Hier kann ich Kraft schöpfen.
 Du gibst mir Schutz und Seelenfrieden. 
Winterhafen, Winterhafen. 
Wie der Psalm in einer Kirche 
wärmst du das Herz in der Weihnachtszeit. 

In deinem Namen gibt es einen Ton 
von Eis und Schneekristallen
aber mehr noch von Tannen und Kerzenlichtern. 
Winterhafen, Winterhafen. 
Wenn der Schnee sacht herunterfällt, 
kommt Weihnachten in mein Haus. 

 (...) 

(übersetzt von Hausfrau Hanna)