Vermissen...

22.02.2017


Vermissen und trauern ist nicht dasselbe.
Die Trauer um einen Menschen verändert sich mit den Jahren, ist vergleichbar mit einem im Bachbett liegenden Kiesel, der vom Wasser umspült und abgeschliffen wird.
Die Sehnsucht hingegen wird grösser, kann unerwartet und plötzlich hervorspringen und einen überfallen...




PS. Manchmal ist ein Gedicht - ein Haiku - der Auslöser für eine Erinnerung an einen geliebten Menschen. Und die wiederum löst ein tiefes Vermissen aus:



Diese Berge hat

schon mein Vater angeschaut –

Wintereinkehrzeit.



Issa (1763-1852) japanischer Haiku-Dichter


Leicht zu unterhalten

21.02.2017


Im Gamgoashaus des Zoos,
wo die Löwen, Nilkrokodile und Termitenvölker beheimatet sind.
Die beiden kleinen Mädchen kennen sich nicht,
kommen jedoch ganz schnell in Kontakt.
Sie schauen zusammen auf den kleinen Bildschirm,
auf dem ein kurzer Zeichentrickfilm abläuft:
Eine grosse Termite frisst im Zeitraffer ein Holzhaus an, bis es zusammenkracht.
Die beiden gucken die Szene nicht bloss einmal, zweimal oder dreimal.
Sie schauen sie unzählige Male an. 
Kinder sind leicht zu unterhalten.
Ich auch!







Wunsch eines Pianisten...

18.02.2017



Ein Liebchen müsst' ich finden
wie's nirgends eines gibt:
das mich Klavier lässt spielen
und das mich dennoch liebt.


Mani Matter, 1936 - 1972
Berner Troubadur, Autor, Jurist 



aus 'Was kann einer allein gegen Zen Buddhisten', Zytglogge 2016






Hausfrau Hanna lächelt... genau jetzt!

17.02.2017


Ich sollte öfters die kleine Kamera in die Manteltasche stecken:
Das wurde nämlich ein ganz feiner Nachmittag gestern!
Mit unzähligen 'Genau jetzt!' - Momenten.
Die Motive drängelten sich buchstäblich vor die Linse.
Ich brauchte nur zu knipsen.
Genau jetzt:


PS. Der kleine Smiley lächelte mich übrigens oben am Mühlenberg hinter einer Fensterscheibe an :)

"Genau jetzt!"

16.02.2017



"Man kan inte minnas alla fantastiska ögonblick.
Det allraviktigaste ögonblick är här och nu.
Just nu!"

"Man kann sich nicht an alle fantastischen Augenblicke erinnern.
Der allerwichtigste Augenblick ist hier und jetzt.
Genau jetzt!"
  




PS. Das ist eine echte Herausforderung!
PPS. Dieses "genau jetzt!" - dieses "just nu!"  zu beachten.
PPPS. Ich versuche es heute.
PPPPS. Und schaue mal, was geschieht...

Entzückender Winterspaziergang

15.02.2017



Im Winter, wenn die Temperaturen tief genug sind, gibt es eine grosse Attraktion im Zolli: 
Die Pinguine verlassen die Innenanlage im Vivarium, um im Aussengehege den Tag zu verbringen.
Zuvor jedoch gehen sie punkt 11 Uhr auf ihren Spaziergang.

Die Tierpflegerin wartet bereits beim Eingang...



Einen Moment später wackeln die Pinguine über die kleine Brücke ihrer Begleiterin hinterher. 
Dabei geht es ordentlich und diszipliniert zu wie in einer Kindergartenklasse.
Die Menschenschar links und rechts ist hell entzückt...



Entzückend auch diese Liebesbezeugung...



PS. Unterdessen ist es draussen fast frühlingshaft warm geworden, und die Pinguine halten sich wieder im Innenraum auf...



Prosaisches zum Valentinstag

14.02.2017


"Morgen ist Valentinstag", sagte ich gestern zu Hausmann Hanna.
Und was erwiderte er?

a) "Aha!"
b) "Danke, dass du mich daran erinnerst!"
c) "Der Rosenstrauss bleibt bis morgen mein Geheimnis!"

a), b) oder c)?
Es darf geraten werden... ;)

Musizierender Gartenzwerg im Tinguelymuseum


PS. Ein Gedicht zum Valentinstag, erheiternd, herrlich und zum Niederknien, gibt es HIER zu lesen!