31.07.2019

Live auf dem Fluss


Seit zwanzig Jahren 
findet im Fluss ein Sommer-Musikfestival statt.
Die Fans einer Band oder einer Sängerin/eines Sängers
setzen sich schon Stunden vor Konzertbeginn auf die Rheinstufen,
um dem Geschehen auf dem Floss ganz nah zu sein. 
Viele (wie ich) kommen jedoch spontan vorbei,
stehen auf der Brücke oder auf der andern Seite des Rheins.
Die Lautsprecher tragen weit.
Und der Zauber wirkt auch aus der Entfernung...



Vorgestern Abend spielte das Berner Mundartpop-Duo Lo & Leduc auf dem Floss -
und so tönte es:



PS. Noch bis am 17.August findet jeden Abend ein Konzert statt.
PPS. Mit Sina, Steff la Cheffe, Seven, Marc Sway u.a.

29.07.2019

Wertschätzung


DANK

Wäre das Wort Danke das einzige Gebet,
das du sprichst,
so würde es genügen.


Meister Eckhart, geb. um 1260, gest. 1328
spätmittelalterlicher Theologe, Mystiker, Philosoph



 Hausfassade in Zürich


PS. Ich bin sehr zurückhaltend und kritisch, wenn ich Anleitungen, Ratschläge, Empfehlungen höre oder lese, die mich glücklich und frei machen sollen.
Dennoch.
Manchmal trifft ein Gedanke, ein Gedicht, ein Zitat, ein Blogbeitrag mitten in mein Zentrum: Und das fühlt sich dann an wie 'Zuhausesein'.
Danke Meister Eckhart!

27.07.2019

Die Erste


Hitze ist für mich etwas sehr Schlimmes.
Bei lang andauernden 'Hitzewellen' 
(und solche sollen künftig normal sein im Sommer)
geraten mein Körper und ich in einen Zustand der Überforderung.
Was dann alles noch schlimmer macht.
Alice Gabathuler hat es in ihrem aktuellen Blogbeitrag auf den Punkt gebracht:
Danke, Alice, für deine Worte! Hier zu lesen!
Mir hilft der tägliche Abendspaziergang,
auf dem sich der Blick zu weiten beginnt.
Plötzlich sehe ich dann auch das Schöne des Sommers.
Die erste Sonnenblume zum Beispiel:



PS. Unterdessen haben sich die goldgelben Sommerschönheiten überall entfaltet...

26.07.2019

Omega-Hoch


Lieber Freund,
was für ein Sommer!
Ich denke Sie mir im Zimmer sitzen, mehr Omelette als Mensch.

Friedrich Nietzsche, 1844 - 1900
(Zitat gefunden im Internet)



Bild aufgenommen im Freilichtmuseum Ballenberg/BE


PS. Als Omega-Hoch wird das seit Tagen andauernde, stabile Sommerhoch meteorologisch bezeichnet.
PPS. "O mega Hoch!" seufzt Hausfrau Hanna.
PPPS. Und lässt es für heute damit bewenden...

25.07.2019

Von der Dorftradition des Glockenläutens


Damals im Kindergarten kannten wir ein Ritual.
Jeden Morgen, kurz bevor der Kindergarten um 11.00 Uhr aus war, mussten  wir uns in den Kreis setzen. Dann stimmte die Kindergärtnerin ein kleines Lied an - eine Aufforderung an uns, auf direktem Weg nach Hause zu gehen und nicht herumzutrödeln. Mit unsern Händen formten wir eine Glocke und sangen laut mit:


"S'Elfiglöggli lütet scho,
jetz isch Zyt zum Heimegoh.
Uff em Wäg nit ummestoh
und nit wie'n äs Schnäggli goh."



Das kam mir in den Sinn, als ich gestern an der Eingangstüre zum Dorfladen eine Information der Sigristin las. Die Glocken werden übrigens von ihr von Hand geläutet, und die Dorfbewohner kennen den Klang jeder einzelnen Glocke:


Liebe Dorfbevölkerung

Der Klöppel an der "Bätzytglogge" ist lose, 
daher wird sie bis zur Reparatur nicht mehr geläutet. 
Anstelle wird abends um 20.00 Uhr 's'Elfiglöggli' ertönen.

Ich danke für Euer Verständnis

die Sigristin



PS. Bätzytglogge bedeutet Betzeitglocke.






22.07.2019

Weggefährten



Auf dem weiten Weg
wünscht' ich zum Gefährten mir
einen Schmetterling!


Masaoka Shiki, 1867 - 1902, japanischer Haikudichter
(gefunden im Blog von Quersatzein)



Gestern Sonntag.
Wir machten eine Wanderung 
dem Bächlein entlang bis zu den Weihern im Tal.
Der Weg führte meist durch den Wald.
Ein paar Schmetterlinge waren uns Gefährten
(einer hielt sogar vor der Linse still...)
und Aberdutzende winzigkleiner Fröschchen, 
die vor unsern Schritten ins Grün des Waldes flüchteten.
Ab und zu begegnete uns jemand.
Mit einem angeleinten Hund.
Oder hoch zu Ross.




21.07.2019

Den Regen verschlafen!


Regen
wird oft als 'schlechtes Wetter' bezeichnet.
Vielleicht deshalb, weil er Pläne stört oder vereitelt:
Reisepläne. Ausflugspläne. Wanderpläne.
Für Kinder ist Regen kein Störenfried.
Sie spielen Fussball, springen in Pfützen,
klatschen in die Hände, jauchzen, tanzen
und freuen sich.




PS. Irgendwann gegen Morgen muss hier auf dem Lande Regen gefallen sein.
PPS. Leider habe ich zu tief geschlafen...

19.07.2019

Heute vor zweihundert Jahren



Der Mondschein schwamm auf den Dächern,
die Stadt war eingeschlafen und still ...

Gottfried Keller, 19.Juli 1819 - 15.Juli 1890
Schweizer Dichter, Schriftsteller und Politiker



Büste Gottfried Kellers in einer Ausstellung in ZH 



PS. Heute vor 200 Jahren wurde in Zürich Gottfried Keller geboren.
PPS. Und ich bin im kleinen Dorf auf dem Land angekommen...





18.07.2019

Gedanken eines Brunnens



"So einfach ist mein Leben:
Geben. Immer nur geben, geben, geben."

Alter Brunnenspruch
(gefunden im Internet)


Brunnen am Grossbasler Rheinufer


PS. Ich gebe es zu, ich war auch schon gesprächsfreudiger und munterer..

PPS. Bis bald vom plaudernden Bächlein auf dem Land :)

16.07.2019

Blume der Sonne


Unterwegs am Rhein.
Plötzlich bleibe ich stehen.
Und staune über die Kraft der Natur:
Ein winziger Hohlraum im Asphalt genügte,
und aus einem kleinen Sonnenblumenkern
(den vielleicht ein Vogel dort verloren hat)
ist eine Sonnenblume gewachsen.





PS. Ein anderer Sonnenblumen-Blogbeitrag von 2015: Hier!


13.07.2019

Am schönsten Berg in Basel


Am Spalenberg.
Ich mag diese Altstadtgasse.
Und gucke gern in die Schaufenster der kleinen, hübschen Läden. 
Gestern habe ich auch das Fotoapparätchen wieder einmal dabei.
Es liegt griffbereit in meiner Hand.
Und ich knipse drauflos.



Vor der 'PETITE SACOCHE' betrachte ich kurz das Ausverkaufsangebot.
Als ich mich umdrehe, spazieren drei Frauen vorbei.
 "Ist das nicht...? Das ist doch...?"
Tatsächlich, sie ist es!
 Ich kann nicht anders und knipse ein Bild.
Von der Frau mit der grossen, roten Tasche.



PS.  Ganz diskret selbstverständlich ;)





12.07.2019

Das Geheimnis bleibt


Je weiter wir in die Welt der Erkenntnis eindringen,
desto deutlicher werden wir merken,
dass das Geheimnis bleibt.

Connie Palmen, 1955
niederländische Autorin





Connie Palmen.
Ich glaube, ich habe alle Bücher der niederländischen Autorin gelesen.
Sie schreibt klug, scharfsinnig und manchmal auch schmerzend.
Ihre Texte bleiben lange haften.

PS. Ein Blogbeitrag aus dem Jahr 2013 über eine leider verpasste Lesung mit Connie Palmen: Hier!





10.07.2019

Abgekuhlt


Seit Montag bin ich zurück in der Stadt.
Es hat abgekühlt.
Die Wohnung ist durchlüftet.
Wie ich gestern Abend in der Meteosendung gehört habe,
bin ich nicht die Einzige, die das schätzt:
Auch Kühe sind froh um diese Abkühlung!
Wie die Meteofrau erklärte, sind sie sehr hitzeempfindlich.
Und sollen ab 23 Grad in Hitzestress geraten.
Wie gut ich das verstehe...




"Dreht die Kuh mit dem Schwanz von Ost nach Westen,
entwickelt sich das Wetter nicht zum Besten."

Bauernregel
(gehört in der gestrigen Meteosendung)



PS. Was für Wetter mit 'nicht zum Besten' gemeint ist, soll offen bleiben...





05.07.2019

Von Liegengebliebenem und Abgelegtem



'Sommerblumen, Helligkeiten, Tanzen,
leg die Sorgen ab wie damals deinen Ranzen!'


Jo M. Wysser
(Spruch gefunden im Internet)




PS. Diese Schuhe lagen wie verloren da beim Schulhaus im Dorf.

PPS. Die Schulranzen hingegen wurden von den Kindern mit nach Hause genommen und versorgt: Endlich Sommerferien!

PPPS. Bei 'Ranzen' musste ich kurz überlegen - hat dieser doch in unserer Mundart eine etwas andere Bedeutung... ;)

04.07.2019

Hausfrau Hannas Weltreisepläne...


Ich staunte nicht schlecht, 
als ich den der Zeitung beigelegten Prospekt eines Reiseunternehmens sah,
in dem eine Expeditions-Weltreise beworben wurde:


"Hausfrau Hanna, das wäre doch was für dich!" sagte ich zu mir.
Dann begann ich interessiert die Details zu studieren:
Die Reiseroute.
Die Dauer. 
Und den Preis pro Person. 


Als ich diesen las, schwindelte es mir.
Stand da nämlich wortwörtlich:
All-inclusive Expeditionskreuzfahrt ab/bis Zürich
ab CHF 100 920    EUR 87 000.




PS. Da die Reise erst am 28.Januar 2021 beginnt, bleibt mir ja noch etwas Zeit.
PPS. Zum Sparen...







01.07.2019

Sommerpoesie (5)



Bei diesen hohen Temperaturen und dem schwülwarmen Wetter
fällt mir das Formulieren schwer.
Die Konzentration fehlt.
Ich vertippe mich dauernd.
Mache viele Flüchtigkeitsfehler.
Und es will mir nichts Gescheites für einen Beitrag einfallen.
Ein Glück, dass mir vorhin die Blogstatistik zu Hilfe gekommen ist!
Bei den Suchbegriffen habe ich nämlich dies hier gefunden:


hausfrau schlager




PS. Nun kommen mir laufend Schlager aus den 60ern in den Sinn.
PPS. Passt perfekt zu meinem momentanen Zustand.
PPPS. Und der Beitrag für morgen ist ebenfalls bereit ;)