14.11.2019

Inspiration sammeln (6)


In der Doppelarztpraxis.
Ich muss noch eine Weile warten,
greife zu einer dieser bunten Zeitschriften und blättere darin.
Ein Mann betritt das Wartezimmer und grüsst mich freundlich. 
Er ist eine auffallende Erscheinung mit dem ziemlich langen, grauweissen Bart
 und der verstrubbelten, lockigen Künstlermähne.
Kaum hat der Mann sich hingesetzt,
da öffnet sich auch schon die Türe zum Praxisraum. 
Der Mann erhebt sich, geht mit ausgestrecktem Arm auf den Arzt zu
und begrüsst ihn mit diesen Worten:
"Guete Tag, Herr Doggter! Sie si jo wieder pünktlich wie d' Sunnenuhr!"




PS. Der Novembertag erscheint plötzlich heller und heiterer...


13.11.2019

Inspiration sammeln (5)



"Heute habe ich nichts zu sagen - und sage das!"

Hausfrau Hanna



"Idag har jag ingenting att säga - och säger det!"

Hemmafru Hanna





PS. Bis morgen!


10.11.2019

Inspiration sammeln (4)


Im Gerbergässlein in der Innenstadt.
Seit einigen Jahren zieht eine lange Wand 
die Vorbeigehenden in den Bann.
Sie bleiben stehen, schauen, raten und
machen Bilder von den weltbekannten MusikerInnen  
aus der Pop-, Rock- und Jazzszene,
die an der Wand verewigt worden sind:
Die Beatles. Jimmy Hendrix. Amy Winehouse.
Tina Turner. Bob Marley. Pink. Mick Jagger... 



... und Janis Joplin,
deren Songs ich damals ununterbrochen gehört habe.
So hat ihr Bild an der Wand bis vor Kurzem ausgesehen:



In den vielen Jahren ist die Wand rissig geworden,
sind die Farben abgeblättert.
Nun musste sie neu gemalt werden.
Und so sieht Janis jetzt aus:
Aus der toughen Rockerin auf der Harley
ist ein zartes, psychedelisches Wesen geworden...



PS. Hier ein Beitrag von 2012, in dem ihre Musik eine wichtige Rolle gespielt hat... ;)




09.11.2019

Inspiration sammeln (3)


'Liekkas' ist Samisch.
Und bedeutet 'warm'.
Sonst verstehe ich kein Wort des Liedes.
Was jedoch keine Rolle spielt.
Ist doch das Lied,
das die schwedischsamische Sängerin Sofia Jannok singt,
vielleicht genau deshalb zum Träumen schön...



PS. Einen herzlichen Gruss ins Wochenende, und habt es gut!

08.11.2019

Inspiration sammeln (2)



"Stimmt! Keinen Wiederspruch!" Hausfrau Hanna



Als ich am vergangenen Dienstag unterwegs war und
diese von Hand geschriebene Tafel vor einem Café entdeckte,
musste ich lachen - so sehr gefiel sie mir.
Sie inspiriert mich, lockerer zu werden
und nicht mehr so überkritisch zu sein
Orthografie- und  Grammatikfehlern gegenüber.
Sowohl meinen eigenen.
Als auch jenen der Andern...



07.11.2019

Inspiration sammeln (1)


Nach dem Feiern gestern ist heute wieder der Alltag eingekehrt.
Und Inspiration sammeln ist (m)ein Thema...



PS. "Was für ein komisches Deutsch", so mein erster Gedanke.
PPS. "Kann Inspiration wirklich gesammelt werden?" so mein zweiter Gedanke...

06.11.2019

Hausfrau Hanna feiert den 10.Bloggeburtstag!


"Hausfrau Hanna", sage ich zu mir,
"nicht zuviel denken und planen. Setz dich einfach hin!
Und fang an!" 

Vor zehn Jahren...

Mit diesen Worten fing alles an.
Genau heute vor 10 Jahren.
Ich hatte etwas Bammel und musste mir Mut zusprechen,
um die hohen Erwartungen an mich herunterzuschrauben.
Nun, die Worte halfen entkrampfen, und sie wirkten: 
Mein erster kleiner Beitrag verliess das Blogstübchen.
Seither blogge ich.
Manchmal mit Verve und Ideen. 
Manchmal braucht es den inneren Zuspruch.
Und manchmal auch einen Anstupser oder einen Tritt:
"Los, Hausfrau Hanna, mach schon und schreib!"
Heute jedoch lehne ich mich entspannt zurück und feiere.
Mit allen, die hier lesen und kommentieren.





PS. 'Hausfrau Hanna' dankt allen still Lesenden sowie den Kommentierenden ganz herzlich.
PPS. Ohne diese Resonanz hätte sie wohl ihr Blogstübchen schon lange dicht gemacht.
PPPS. Nun ist es Zeit, ein Schlückchen zu nehmen.
PPPPS. Prosecco natürlich...  ;)





03.11.2019

Alltagsworte zum Sonntag



Streut Blumen der Liebe
zur Lebenszeit
und bewahret einander 
vor Herzeleid.

(Spruch aus dem Lötschental)



Ob wir einander bewahren können
 vor Kummer, Sorgen oder Herzeleid,
(wie es im alten Lötschentaler Spruch heisst)
ist fraglich. Und wohl unmöglich.
Aber wir können einander das Ohr leihen.
Und zuhören.