Dieses Blog durchsuchen

31.12.2023

Jahresausklang (4)


    Erst am Ende eines Jahres weiss man, 
        wie sein Anfang war.

        Friedrich Nietzsche 1844 - 1900, deutscher Philosoph
        (gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2023)





Einen guten Rutsch 
ins neue Jahr 2024 -
mit einer sanften Landung.

Wünscht allen
Hausfrau Hanna

 


30.12.2023

Jahresausklang (3)


mängisch

mängisch, muesch älei goh,
zom merke, dass älei bisch.
mängisch muesch go,
dass wider chasch cho.
mängisch bewegt mi ä vogel,
mängisch nur s'liecht,
mängisch ä mönsch
mängisch gar nüd.

Viktor Steinhauser, 1956
Schweizer Schriftsteller und Lyriker 


Danke, lieber Viktor Steinhauser,
für die Einwilligung zum Veröffentlichen des Gedichts,
das mir Begleitung ist beim UnterWEGssein zwischen den Jahren.
Ja, manchmal muss man allein gehen.
Um offen zu sein für Begegnungen.
Mit Menschen, Tieren, der Natur...



29.12.2023

Jahresausklang (2)

Im Schaufenster meiner Lieblingsbuchhandlung
warb ein Zitat von Goethe für Wanderbücher:

Mit Goethe tat ich mich schwer.
Damals, als er 'Pflichtlektüre' war im Gymnasium.
Unterdessen hat sich das glücklicherweise geändert:
Ich habe den Zugang zu ihm gefunden.
Dank seiner Gedichte.
Und beim Zitat nicke ich beistimmend:
Goethe hatte recht!


PS. Das Zitat hätte auch von mir sein können... ;)




28.12.2023

Jahresausklang (1)

Easyjet am blauen Weihnachtshimmel
    Man reist ja nicht, um anzukommen,
    sondern um zu reisen.

   Johann Wolfgang von Goethe
   (gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2023)



Gestern auf der Bahnhofspasserelle,
die ich durchqueren musste, um ins Gundeldingerquartier zu kommen.
Beeindruckend, wieviele Menschen unterwegs waren,
ankamen, abreisten, weiterreisten oder warteten.
Ob in Basel oder anderswo -
Flughäfen und Bahnhöfe sind überall gleich.


PS. Und austauschbar...



24.12.2023

Augen-Blick im Advent (24)

Vorgestern in der Gerbergasse.
Ein Geiger und ein Akkordeonist
spielten den Kanon von Pachelbel.
Und zwar so virtuos,
dass ich stehen blieb und zuhörte...

Ich wünsche euch allen 
klangvolle Weihnachten -
en ljudfull Jul till er alla!

Hausfrau Hanna




23.12.2023

Augen-Blick im Advent (23)

In der Stunde, in der alle Dinge,
still werdend,
sich im Schatten bergend,
einen tiefen Frieden atmen...
schwebt ein leiser Engel
mit fast unbewegten Flügeln
langsam über unsre Erde,
schaut bewundernd
auf sie nieder.

Piotr Andrejewitsch Wjasemski, 1792 - 1878, russischer Dichter 




Hätte ich es eilig gehabt 
beim Unterwegssein durch das Altstadtgässchen,
hätte ich ihn in der Pflästerung wohl übersehen.
So jedoch nahm ich einen leichten Glanz wahr,
blieb stehen und schaute bewundernd 
auf einen kleinen Engel nieder,
der zu meinen Füssen schwebte.
Und mir leise zu winken schien... 
 



22.12.2023

Augen-Blick im Advent (22)

Gestern auf dem Weg zur Post,
um die letzte handgeschriebene Weihnachtspost abzugeben.
Er kam mit seinem Frauchen heraus.
Ich wollte hinein.
Als ich in diese leuchtenden Augen blickte,
war es um mich geschehen.
Beide konnten wir den Blick nicht voneinander lösen:
Picasso und ich...
 

PS. So hiess der Hund tatsächlich!:)


21.12.2023

Augen-Blick im Advent (21)

Vorgestern.
Ein Engel mit langem, lockigem Haar 
erschien im Tram, nahm Platz und
 sprach in sein Smartphone.
Leider verstand ich die Botschaft nicht - 
die Stimme war zu leise... 


20.12.2023

Augen-Blick im Advent (20)

 Zum letzten Mal vor Weihnachten
ging ich gestern nochmals in die städtische Bibliothek.
Zuvor machte ich einen kleinen Abstecher zum Weihnachtswunschbaum.
Ein Wunschzettel mit drei Wünschen stach mir ins Auge:

I have 3 wishes.
Number 1 is to be a 
billionaire. And number 
2 is to live 108 years.
And number 3 is to
have another dog with
my other dog LEO 
BYE BYE...  ❤


PS. Mögen sie in Erfüllung gehen!
PPS. Vor allem der dritte...






19.12.2023

Augen-Blick im Advent (19)


Stühle sind Architektur,
Sofas sind spiessbürgerlich.

Le Corbusier,
(gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2023)



Städtische Innenhof-Weihnachtsmagie!


 Nur die Gäste fehlen...

18.12.2023

Augen-Blick im Advent (18)

"Hej välkomna in!"

Auf diesen Moment freue ich mich jedes Jahr:
Die schwedische Königsfamilie schickt ihre 
Weihnachts- und Neujahrsgrüsse aus dem
von ihnen schon lange nicht mehr bewohnten
königlichen Schloss in Stockholm.
In diesem Jahr dekorieren die gross gewordene Estelle und
ihr jüngerer Bruder Oscar mit dem Schlossmeister
den ehemaligen Frühstücksraum und machen
das richtig gewandt und gekonnt -
königliche Profis halt! ;)



"Vi önskar er alla
en God Jul 
och 
ett riktigt Gott Nytt År!"



17.12.2023

Augen-Blick im Advent (17)

Ich habe das Lied 'Vinterhamn' 
in einem früheren Jahr schon einmal aufgeschaltet,
denke jedoch, es lässt sich auch ein zweites Mal anhören.
Ich wünsche euch an diesem 3.Advent einen 'Winterhafen',
in dem Helen Sjöholms Stimme noch eine Weile nachklingt...

Text: Björn Ulvaeus
Musik: Benny Andersson
Sängerin: Helen Sjöholm


Winterhafen.
Hier kann ich Kraft schöpfen.
Du gibst mir Schutz und inneren Frieden.
Winterhafen.
Du bist wie ein Psalm in der Kirche,
der das Herz in der Weihnachtszeit wärmt.

In deinem Namen
klingt ein Ton 
von Eis und Schneekristallen,
von Tannenbaum und brennenden Kerzen.
Winterhafen.
Wenn der Neuschnee sacht herunterfällt,
kommt Weihnachten in mein Haus.

(...) 

Übersetzungsversuch von Hausfrau Hanna


16.12.2023

Augen-Blick im Advent (16)

 Mir scheint, dass die Engel auf Erden
nicht immer erkennbar uns werden.
Sie helfen und wirken im Stillen - 
ganz einfach der  Menschlichkeit willen.


Brigitte Fuchs, 1951, Schweizer Lyrikerin



Danke,
liebe Brigitte Fuchs,
für die Erlaubnis, das schöne Engelsgedicht
(welches das Zentrum unseres Menschseins berührt und
in dem die Menschlichkeit gross geschrieben ist)
hier veröffentlichen zu dürfen!



15.12.2023

Augen-Blick im Advent (15)

Vor dieser Frage blieb ich kürzlich stehen:


Ich dachte nach.
Aber nichts fiel mir ein.
Kurze Zeit später erblickte ich die Antwort:

Sie leuchten!




13.12.2023

Augen-Blick im Advent (13)

    Ideale sind wie Sterne, 
    man kann sie nicht erreichen,
    aber man kann sich an ihnen orientieren.

    Carl Schurz
    (gelesen heute im Diogenes-Abreisskalender 2023)



Heute muss es schnell gehen.
Ich lasse euch ein paar Sterne hier,
die mir beim Unterwegssein erschienen sind:




PS. 
Und verziehe mich -
weg vom Laptop hier zum Fernseher dort.
Um die Bundesratswahlen zu schauen...



12.12.2023

Augen-Blick im Advent (12)

Schon der 12.Dezember!
Allmählich wird es Zeit, 
die 'to do-Liste' abzutragen...


 Und ja nicht vergessen, Mistelzweige und Tannäste zu kaufen!



11.12.2023

Augen-Blick im Advent (11)

Am Ende des Spaziergangs über den Margarethenhügel 
am gestrigen 2.Adventssonntag.
Unten auf dem grossen Eisfeld herrscht reger Betrieb.
Kinder und Jugendliche sind zu hören.
Ihr Lachen, ihr Rufen, ihre kratzenden Schlittschuhkufen
mischen sich mit der Musik, die aus dem Lautsprecher schallt.
Oben auf der Weide liegen Schafe und
 nehmen keine Notiz vom Geschehen.
Sie zupfen an Gräsern und 
kauen sie langsam und bedächtig
(fast hätte ich achtsam geschrieben...)

PS. Einen Moment lang bin ich unsicher, ob es wirklich Schafe sind.
PPS. Gibt es Schafe mit Hörnern?

10.12.2023

Augen-Blick im Advent (10)


Mit dem Weihnachtslied
des schwedischen Komponisten und Dirigenten 
Nils-Petter Ankarblom (1981)
wünsche ich allen einen 
frohen 2.Advent!

09.12.2023

Augen-Blick im Advent (9)

Hin und wieder
 ist sie fühlbar: Die eigene Mitte.
Und kaum wahrgenommen und erkannt, 
ist sie auch schon wieder weg.
Hat sich davon gemacht.
Denn in der Mitte ruhen ist nichts Beständiges. 
Nichts Statisches.
Nichts zum Festhalten. 
Kein Zustand auf Zeit.
Aber dennoch beglückend, 
wenn es einen Augenblick lang so ist...


PS.
Blick durch die Fensterscheibe in ein Werk- und Nähatelier 
mit Buddha und alter Zickzack-Nähmaschine von BERNINA.


08.12.2023

Augen-Blick im Advent (8)


Ich stehe oben auf der Pfalz 
und schaue zu,
wie die Fähre anlegt. 
Menschen steigen aus.
Menschen steigen ein.
Auf diesem Boot sind 
alle willkommen!





07.12.2023

Augen-Blick im Advent (7)

Paulina und Angelo hiessen die beiden Esel,
die gestern mit  ihrem Begleiter vor der Offenen Kirche Elisabethen
auf den Nikolaus und den Knecht Ruprecht warteten.
Paulina war sehr nervös.
Sie scharrte mit den Hufen und schüttelte immer wieder ihren Kopf.
Angelo hingegen war die Ruhe selbst.
Der Begleiter und ich überbrückten die Wartezeit
mit einem Gespräch über die beiden Tiere
und den Ort im Südschwarzwald, wo sie lebten.

Endlich kamen sie an!
Der Samichlaus und der Schmutzli.
Sie wurden begleitet vom Christkindlein, 
das eine warme Mütze trug.
Hintereinander, die Esel zuerst, traten alle in die Kirche ein.
Wo sie bereits erwartet wurden von vielen Kindern.
Der Nikolaus erzählte eine kurze Geschichte.
Knecht Ruprecht stellte sich vor mit Theodor Storms Gedicht:
"Von drauss' vom Walde komm ich her,
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr..."


PS. 
Und die Esel taten sich währenddessen am Heu gütlich... 





06.12.2023

Augen-Blick im Advent (6)

Zwei in den Himmel ragende, weisse Türme im Hintergrund.
Eine mächtige, tonnenschwere Eisenplastik im Vordergrund.
Und im Grün des Parks ein bisschen Schnee,
das ausreichte für einen kleinen Schneemann,
der auf der Kunst zu thronen schien...


PS.
Die Plastik ist von Bernhard Luginbühl, 1929 -2011,
Schweizer/Berner Künstler und Eisenplastiker



05.12.2023

Augen-Blick im Advent (5)

    Der Weg zum Himmel führt
    durch die Teetasse.

    Sprichwort aus England
    (gelesen im Diogenes-Abreisskalender 2023)


Für mich führt er durch die Kaffeetasse...
 

... und im Advent auch durch die Glühwein- oder Glöggtasse! ;)



04.12.2023

Augen-Blick im Advent (4)

Ein leuchtendblauer, kalter 1.Advent am Rhein.
Die Menschen strömen in Scharen dem Fluss entlang. 
Alle gehen zu Fuss.
Niemand fährt Rad.
Den von der Ostsee zurückgekehrten Möwen 
scheint dieses Wetter ebenfalls zu behagen.
Einträchtig und ruhig sitzen sie nebeneinander auf einem Geländer, 
den Blick hinüber aufs Grossbasler Ufer gerichtet. 
Einige störe ich mit meinem Näherkommen auf.
Sie fliegen mit weit ausgebreiteten Flügeln davon -
 um sich gleich wieder niederzulassen...

Am schattigen Grossbasler Ufer sind nur wenige Menschen unterwegs.
Und eine Katze mit strahlendblauen Augen, 
die uns keines Blickes würdigt...

...aber alle Blicke auf sich zieht :)


03.12.2023

Augen-Blick im Advent (3)

Schnee lässt mich tanzen!
Und zu diesem Weihnachtswalzer aus Schweden,
mit Benny Andersson und seinen Spielleuten,
tanzt es sich besonders schön:

Heute am 1.Advent,
an dem die Bäume Schneekäppchen tragen...


02.12.2023

Augen-Blick im Advent (2)

Bereits zum 10. Mal steht auf dem Rümelinsplatz
ein Wunschbaum, den die dort Wohnenden
und Geschäfte gemeinsam aufgestellt haben.
Seine Spitze ist mit einem leuchtendgelben Stern geschmückt.
Auf einem Tisch liegen wetterfeste Zettel bereit,
auf die man seine persönlichen oder
altruistischen Wünsche schreiben kann.
"Mögen alle Ihre guten Wünsche in Erfüllung gehen!"
lese ich auf dem Informationsblatt.
Dann schreibe ich meinen Wunsch auf einen Zettel
und binde ihn an einem Ast fest.


PS. 
Diese beiden swünsche
gefielen mir am besten...

 


01.12.2023

Augen-Blick im Advent (1)

 Vor einem Lokal in der Gerbergasse
erblickte  ich eine Tafel, die für einen
Adventskalender mit hausgemachten Leckereien warb:

Da es mir manchmal Mühe bereitet,
eine passende Überschrift für den Blogbeitrag zu finden,
dachte ich zuerst daran, 
 'Adventsleckerei' oder 'Adventsüberraschung'
zu übernehmen als tägliche, fortlaufende Überschrift.
Dann kam mir plötzlich etwas Anderes in den Sinn.
Was mir besser gefiel.
Nun bin ich gespannt, ob mein Blick jeden Tag auf 'etwas' fällt, 
worüber ich schreiben kann...