05.07.2019

Von Liegengebliebenem und Abgelegtem



'Sommerblumen, Helligkeiten, Tanzen,
leg die Sorgen ab wie damals deinen Ranzen!'


Jo M. Wysser
(Spruch gefunden im Internet)




PS. Diese Schuhe lagen wie verloren da beim Schulhaus im Dorf.

PPS. Die Schulranzen hingegen wurden von den Kindern mit nach Hause genommen und versorgt: Endlich Sommerferien!

PPPS. Bei 'Ranzen' musste ich kurz überlegen - hat dieser doch in unserer Mundart eine etwas andere Bedeutung... ;)

Kommentare:

  1. Ranzen, der dicke Bauch von Männern- hört sich nicht so böse an wie andere Bezeichnungen, eher liebevoll ironisch. Abgelegt hätten ihn die meisten auch gerne, lieber noch als ihre Schuhe.
    Diese Schuhe waren vielleicht zu klein gewordene Turnschuhe, unsere Enkelin wächst auch so schnell raus, wie neu und schon zu klein, und niemand will sie haben.

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns in der Nähe gibt es neben einer kleinen Kirche einen Umsonstschrank, da legen auch manche abgelegte Schuhe rein, Töpfe, Bettwäsche, Bücher, einfach alles - und permanent kommen Leute vorbei, geben und nehmen...
    Zwar nicht hygienisch einwandfrei, trotzdem, es gibt wohl viele Mittellose oder...?
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Bei Ferienantritt bleibt so manches liegen. Die Schulhausabwarte könnten da ein Klagelied davon singen.
    Und der Thek fliegt zu Hause womöglich in eine Ecke und liegt dort unbeachtet bis zum Beginn des neuen Schuljahres...
    Tja, aus den Augen, aus dem Sinn oder so.
    Frohe Freitagabendgrüsse,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  4. Ä dicke Ranze,
    liebe Roswitha,
    sagen wir hier einem (Männer)Bauch ebenfalls. Was eher derb tönt...

    Ich vermute, dass die Kinder nach einem erfrischenden Fussbad im Brunnen die Schuhe einfach vergessen haben...

    Der kleinen Enkelin ein gutes Unterwegssein; im Sommer darf das auch schon mal barfuss sein:)

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde,
    liebe Sonja,
    solche 'Umsonstschränke' sehr gut!
    Hier kennt man diese Schränke allerdings nur für Bücher.

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt,
    liebe Frau Quersatzein,
    In Ihrem Dialekt heisst/hiess er Schulthek! Bei uns war/ist es der Schulsack :)
    Ob Thek, Sack, Ranzen oder Tornister:
    Sie fliegen (wenn die langen Sommerferien beginnen) alle an einen Ort, wo sie vergessen werden können...

    Ihnen ein schönes Wochenende und einen herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen