Klatsch

19.03.2010


Gestern überholte mich in der Altstadtgasse ein nicht mehr ganz junger Mann. 
"Jössas!", denke ich, "das ist ja der Emil!"
Und schon fallen mir auch die zwei Damen auf, die ihre Köpfe zusammenstrecken und aufgeregt flüstern:
'Hesch gseh, dr Emil!".
Emil kennen und lieben alle in der Schweiz.
Wahrscheinlich ist er der beliebteste Schweizer überhaupt.
Obwohl er unterdessen 77 ist, sieht er in den Jeans, dem hellgrauen, légèren Kittel und mit seiner agilwendigen Art (locker!) 15 Jahre jünger aus.
"Drü Ängeli", wie wir unter uns sagen.
Was soviel heisst wie: Nicht gelogen. Nicht geschwindelt. Nicht geschmeichelt.
Ich sah noch, wie Emil in einem Laden verschwand.
Zu gern hätte ich gewusst, was er dort kaufte.
Denn es war...       

....ein Laden für Kinderspielsachen.