Warum der Schnee weiss ist...

20.12.2013


Es regnete gestern.
Es regnet heute.
Beim Schreiben begleitet mich das rhythmische Trommeln der aufs Dach fallenden Regentropfen.
Das wird wohl nichts mit weisser Weihnacht in diesem Jahr...



PS.  'Das Märchen vom Schnee' ist zwar kein Ersatz für das echte Weiss, aber es liest sich schön:

          Vor vielen, vielen Jahren hatte der Schnee keine Farbe. Darüber war er sehr unglücklich, und so machte er sich auf, eine Farbe zu suchen. Alsbald kam er auf eine Wiese und bat das Gras um seine grüne Farbe. Aber das Gras lachte den Schnee aus und schickte ihn davon. Da ging der Schnee zum Veilchen und bat es, ihm seine veilchenblaue Farbe zu geben. Aber auch das Veilchen erhörte seine Bitte nicht. So ging der arme Schnee von Blume zu Blume, aber alle schickten ihn weg, keine wollte ihm ihre Farbe geben. Als er schon aufgeben wollte, traf der Schnee auf das Schneeglöckchen. Dieses hatte Mitleid mit ihm und fragte, wozu er die Farbe denn wolle. „Damit alle mich endlich sehen und vom Regen unterscheiden können“, antwortete der Schnee. Da hatte das Schneeglöckchen ein Einsehen und gab dem Schnee von seiner weissen Farbe.

Seit dieser Zeit macht der Schnee im Winter alles weiss. Die Blumen aber, die ihn verspotteten und abwiesen, lässt er erfrieren, nur das Schneeglöckchen, das verschont er - bis heute.

4 Kommentare:

flohnmobil hat gesagt…

Fast zu schön, um wahr zu sein, liebe Hausfrau Hanna. Bei uns weint der Himmel auch.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Bei euch regnet es auch auch?!?!?
Gut, gut,
liebe Frau Flohnmobil,
wir in Basel haben meist anderes, d.h. besseres, sonnigeres und wärmeres Wetter als in den andern Regionen der Deutschschweiz :)

Herzlich Hausfrau Hanna

Smilla hat gesagt…

Das Schneeglöcklein muss der Schnee offensichtlich nicht in unserer Region gefunden haben....
Wir hatten übrigens heute einen umwerfenden Sonnenuntergang... und unser Wetter ist ja meistens unterwegs in ihre Richtung chère Hausfrau Hanna... es bleibt also die Hoffnung, dass es bei ihnen in den nächsten Tagen auch ein bisschen freundlicher wird!
Schicke ihnen die freundlichsten Abendgrüsse... werde mich gleich in eine Dame verwandeln, den Bauern packen und ins Cabaret düsen...
Herzlich verbunden
Madame S.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

War es etwa ein Sonnenuntergang mit diesen rot leuchtenden Schäfchenwolken,
chère Madame Smilla?
Unser Vater hat da jeweils gesagt:
"Das Christkind ist beim Gutzibacken und muss sich sputen..."

Ich hoffe natürlich, der Abend im Cabaret hat Sie und den Bauern zu Lachstürmen hingerissen und Sie sind anschliessend heiter und gut gelaunt wieder nach Hause gedüst:)

Herzlich in den neuen Tag
Hausfrau Hanna