Brüsselersalat

09.03.2014

Nachdem ich gestern den Beitrag 'Schiggo-reee' von Frau Flohnmobil zu Ende gelesen hatte, öffnete ich den Kühlschrank und fand im Gemüsefach einen Plastikbeutel mit drei übrig gebliebenen, fast vergessenen Bleichsalatknospen. Ich weiss nicht, ob es am Biolabel lag. Also meine drei Exemplare waren von sehr schlanker, feiner Form und hatten nichts Voluminöses und Hochgetriebenes...

Zur Veranschaulichung habe ich ebenfalls eine Zündholzschachtel bemüht:

PS. Mein Tipp, liebe Frau Flohnmobil:  Schau doch das nächste Mal im Migros bei Bio!
PPS. Und bei uns gibt es heute den Brüsseler als Salat. Und nicht gedünstet ;)

2 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Da scheint der junge Frühling auch auf den Sonntagstisch zu kommen!
Ich wünsche einen guten Appetit und einen knackigen Sonnensonntag.
Herzlich,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Bei jungem Frühling,
liebe Frau Quer,
sehe ich eher zarte, junge Bärlauchtriebe als der etwas angetrocknete (da vergessen gegangene) Kühlschrankbrüsseler...;)
Ich werde auf jeden Fall heute auf dem Sonnenspaziergang die Augen offen halten nach dem Frühlingsgrün,
herzlich Hausfrau Hanna