Eine fast weisse Rose...

24.01.2013


... nur für Anhora!
Sie feiert, wie ich ihrem Kommentar entnehmen konnte, leider erst übernächste Woche Geburtstag. 
Und hätte deshalb vom gestrigen Rosenbukett nichts abbekommen ;)
Ich wünsche deshalb im Voraus und auf diesem Weg viel Liebes und Gutes zum Baldgeburtstag. 
Oder wie es auf Schwedisch heisst: Grattis på födelsedagen, kära Anhora, ha det så bra!


PS. Übrigens schrieb mir Anhora, als eine der ersten und mir völlig unbekannten Bloggerinnen vor bald drei Jahren, als ich mehrere Wochen in Stockholm lebte, einen Kommentar zu einem Beitrag, den ich aus grosser persönlicher Betroffenheit veröffentlichte. 











2 Kommentare:

Jutta Wilke hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna,
weiße Rosen begleiten mich seit einigen Monaten, weil sie sich durch meinen aktuellen Roman ziehen wie ein roter Faden. Ende Januar will ich ihn fertig haben, im Herbst soll er erscheinen.
Gestern fand ich die wunderschönen Christrosen unter dem Schnee und heute die weiße Rose bei dir.
Ist es nicht wunderbar, wie sich immer alles wieder zusammenfügt?

Ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Hanau.

Jutta

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Christrosen! Ich mag diese im Winter und im Schnee blühenden Blumen. Weil darunter das Geheimnis des Frühlings verborgen ist...

Jetzt jedoch schicke ich dir ebenfalls eine (fast) weisse Rose über die Grenze,
liebe Jutta,
und gebe ihr meine Vorfreude mit auf deinen neuen Roman :)))

Herzlich Hausfrau Hanna